Mit zwei Podestplätzen hat der altmärkische Tennisnachwuchs in der seit 2013 eingeführten Jugend-Winterrunde ein ausgezeichnetes Bild aus Sicht der Altmark abgeliefert. Nachdem der Mannschafts-Landesmeistertitel in den vergangenen zwei Jahren in die Altmark ging, wandert der Titel nun zum Biederitzer TC.

Stendal l Sechs Spiele, vier Erfolge und zwei Unentschieden: Für die größte Überraschung in der abgelaufenen Jugendliga- Winterrunde U18 Mix sorgte die junge Mannschaft der SG Einheit Stendal.

Das Quintett um Tom Teichert, Lea Klinke, Gina Wrobel sowie den Geschwistern Leon und Jessica Kreutzfeldt sicherte sich nach dem 3:3-unentschieden im Meisterschaftsendspiel gegen den neuen Titelträger, dem Biederitzer TC, die Vize-Mannschaftslandesmeisterschaft.

Die Biederitzer gingen im Vorfeld der Partie hohes Risiko ein und verzichteten auf ihre Spitzenspieler Amina Kuc und Jannik Hesse. Ein gewisses Spiel mit dem Feuer, wie sich später herausstellen sollte. Zunächst brachte Lea Klinke ihre Farben nach einem 6:0, 6:1-Erfolg gegen Schnoor mit 1:0 in Führung, die nur kurze Zeit später durch einen glatten Zweisatz-Sieg vom Biederitzer Krömer gegen Leon Kreutzfeldt ausgeglichen wurde.

Nach der überraschenden Niederlage von Jessica Kreutzfeldt gegen Alexandra Arlt kämpfte zeitgleich Tom Teichert um den zweiten Einzelpunkt für die Rolandstädter. Nach 2:6,2:5-Rückstand gegen Breuer glich der 13-Jährige zum 5:5 in Satz zwei aus. Erste Hoffnungen auf den zweiten Einzelpunkt keimten auf, die Breuer jedoch nach zwei Spielgewinnen in Folge platzen ließ, 2:6, 5:7. Der Biederitzer TC stand somit als neuer Titelträger fest, da für das Championat bereits ein Remis reichte.

Die beiden abschließenden Doppel gingen deutlich an den Einheit-Nachwuchs, das auf Biederitzer Seite trotz des Titelgewinns zu großer Verwunderung führte.

Der TV Osterburg belegt im Abschlusstableau den dritten Rang.

Einheit Stendal - Biederitzer TC3:3

Einzel: Kreutzfeldt,J. - Arlt 2:6, 2:6, Klinke - Schnoor 6:0, 6:1 , Teichert - Breuer 2:6, 5:7, Kreutzfeldt, L. - Krömer 0:6, 0:6.

Doppel: Teichert/Klinke - Breuer/Arlt 6:2, 6:2 ; Kreutzfeldt/Kreitzfeldt - Krömer/Schnoor 6:1, 6:2.