Mieste (jhe) l In der Tischtennis-Landesliga Magdeburg hat Chemie Mieste an eigenen Tischen gegen den TTC Gröningen deutlich 4:11 verloren.

Das erste Doppelpaar der Miester, Thomas Melzer/Patrick Beier, setzten sich deutlich 3:0 (11:5, 11:2, 11:6) gegen die Gröninger Paarung Becker/Sauer durch und brachten Mieste 1:0 in Führung. Die anderen beiden altmärkischen Doppel hatten jedoch nicht soviel Glück. Jens Nielebock/Denis Lorang verloren 0:3 (9:11, 9:11, 13:15) gegen Giese/Belger. Anschließend hatten Stefan Glaue/Andreas Hönemann gegen Mallin/Giese Pech. Sie unterlagen knapp 2:3. Dabei holten sie einen 0:2-Rückstand auf und glichen zum 2:2 aus. Der fünfte Satz ging mit 11:5 an die Gröninger. Es ging mit einer knappen 2:1-Führung der Gäste in die erste Einzelrunde. Und die fing für die Altmärker alles andere als optimal an. Melzer (1:3 gegen Giese), Nielebock (0:3 Becker) und Beier (1:3 Sauer) verloren zum Auftakt, so dass Gröningen seinen Vorsprung auf 5:1 ausbaute. Glaue gelang anschließend ein 3:0-Sieg über Mallin und verkürzte den Rückstand auf 2:5. Die Miester Lorang (0:3 Belger) und Hönemann (1:3 Giese) schlossen jedoch die erste Einzelrunde mit Niederlagen ab und die Gröninger führten aussichtsreich 7:2.

Die zweite Einzelrunde begann mit einem knappen 3:2-Sieg von Melzer über Becker, der damit den dritten Punkt für die Gastgeber holte. Aber erneut zwei Siege der Gäste in Folge besiegelten schließlich die deutliche Niederlage. Der 3:2-Sieg von Glaue über Sauer sollte nur noch Ergebniskosmetik sein, denn Lorang (0:3 Giese) und Hönemann (1:3 Belger) verloren die letzten beiden Einzel. Am Ende stand ein deutlicher 11:4-Sieg der Gröninger im Protokoll.

Im Klassement stehen die Altmärker auf einem siebten Platz.

Chemie Mieste: Melzer 1,5; Nielebock; Beier 0:5; Glaue 2; Lorang; Hönemann.