Salzwedel. Die U16-Basketballer des PSV Salzwedel sind mit einer deftigen Niederlage in die Playoffs gestartet. Gegen die Gäste vom SV Zörbig war kein Kraut gewachsen und die Jeetzestädter verloren überaus deutlich mit 27:132 (20:65).

"Wir hatten uns für dieses Spiel keinen Sieg vorgenommen, schließlich dominierte Zörbig die Staffel Südost nach Belieben und gewann die Spiele in der Vorrunde teilweise mit über 120 Punkten Vorsprung. Dennoch wollten wir in dem Spiel eine gute Leistung bieten und vor allem niemals aufgeben. In der ersten Halbzeit gelang das auch", fasste Trainer Reinhard Geratz zusammen.

In der zweiten Halbzeit ließen aber einige Spieler - angesichts des übermächtigen Gegners - die Köpfe hängen. Zu allem Überfluss fiel dann auch noch Center Falko Bergan verletzt aus. Mit etwas mehr Kampfgeist und Konzentration, vor allem in der Verteidigung, hätte das Ergebnis aber wesentlich besser aussehen können.

"Einzig Kapitän Max Lumpe ackerte in Offensive und Defensive richtig gut. Max hat eine super Leistung abgeliefert", bekam der Spieler ein Sonderlob vom Trainer.

PSV Salzwedel: Stowitschek (4 Punkte), Dietrichkeit (2 Punkte), Wagner (3 Punkte), Kuhl (2 Punkte), Bergan (8 Punkte), Lumpe (2), Cziommer (6), Rubock, Reinschild, Titus, Umbach.