Mieste (tko). Zwei Zwischenspurts zum Ende der ersten Hälfte und Mitte des zweiten Abschnittes reichten Handball-Verbandsligist SG Solpke/Mieste am Sonnabendabend in eigener Halle aus, um gegen Mitabstiegskonkurrent MTV Weferlingen einen Bigpoint im Abstiegskampf zu setzen. Die Sieben von Trainer Heiko Suske gewann nämlich völlig verdient mit 28:22 (12:8) und ist mit 19 Pluspunkten wieder dick im Geschäft.

Doch der MTV wehrte sich mit Leibeskräften. So blieben die Männer aus der Börde bis zum 8:8 (23.) dran, doch mit Zwischenspurt Nummer eins bis zur Pause legte die SG So/Mi noch vier Treffer drauf und führte sicher mit 12:8.

Nach dem Wechsel vergrößerte sich der Vorsprung nicht entscheidend. Erst, als die Gäste eine Menge Zeitstrafen kassierten und teilweise nur noch mit vier Feldspielern auf der Platte standen, setzten die Miester zu Zwischenspurt Nummer zwei an. Aus einem 21:17 (49.) machten die Meichsner & Co. ein 26:17 (54.) - die Entscheidung. In der Folge ließen sich die Einheimischen von ihren Fans für Heimsieg Nummer fünf in dieser Saison ordentlich feiern und ließen - obwohl der Gast immer noch nicht aufgegeben hatte - nichts mehr anbrennen.

SG Solpke/Mieste: Quatz, Hartmann, Suske - P. Gürtler (3 Tore), Fehse (0), Füchsel (5), K. Gürtler (2), Meichsner (9), Friedrichs (3), Mathiscig (0), Schulz (1), Seiler (4), Texdorf (0), Schwarzlose (1).

Gelbe Karten: 3.Zeitstrafen: 7.