Bodensee (hga/nrc) l Mit sieben Teilnehmern reiste der BSV Eickendorf zum 8. Drei-Länder-Marathon an den Bodensee. Im sehr breiten Starterfeld von etwa 8000 Läuferinnen und Läufern aus 63 Ländern erreichten die Teilnehmer aus dem Salzlandkreis eine sehr erfolgreiche Platzierung. Horst Kühn belegte in der Altersklasse (AK) M 75 im Halbmarathon den ersten Platz. In der AK M 70 lief Volker Schumann, ebenfalls im Halbmarathon, auf den dritten Platz.

Die Hauptstrecken, die gelaufen wurden, waren der Marathon, Staffelmarathon, Halb-und Viertelmarathon. Alle Teilnehmer starteten bei herrlichem Herbstsonnenschein in Lindau auf der Insel. Der Marathon führte von Deutschland über Österreich in die Schweiz und zurück nach Österreich. Für den Halb- und Viertelmarathon verlief die Distanz von Deutschland nach Österreich. Das Ziel war das Casino Stadion in Bregenz (Österreich).

Die Strecke führte vorwiegend am Bodensee entlang, wo die Läufer von vielen Zu-schauern angefeuert wurden. Der BSV, der das erste Mal teilnahm, war von der Strecke mit dem herrlichen Panorama begeistert. Der Bodensee wirkte wie gemalt. Tiefes Türkis ging in dunkles Blau über und die Berge im Hintergrund waren einmalig anzusehen.

Beim Zieleinlauf im Stadion trugen das Wetter und die vielen begeisterten Zuschauer zur hervorragenden Stimmung zum Abschluss bei. Die Zeit war nicht wichtig, sondern ein gesundes Durchkommen. Sieger waren nicht nur die drei Erstplatzierten, sondern alle, die ihre Distanz abschlossen.

Die Eickendorfer nutzten ihren Aufenthalt am Bodensee aber nicht nur für den Sport. Mit ihren Partnerinnen sahen sie sich auch einige Sehenswürdigkeiten an. Der "Pfänder", der Berg am Bodensee mit seinen 1064 Metern, war mit der Seilbahn ein Ausflug wert. Die Insel Mainau mit der herbstlichen Blumenpracht war ein einmaliges Erlebnis. Somit nahm der BSV nicht nur tolle Eindrücke vom Lauf mit, sondern auch von der Umgebung um den Bodensee.

Ergebnisse (Angaben in Stunden)

Marathon

Männer

1. Francis Mania Ngare, (Kenia) 02:11:42

Frauen

1. Sandra Urach (Australien) 02:50:38

Halbmarathon

Männer

1. Christoph Schefer (Schweiz) 01:11:23

Frauen

1. Kathrin Müller (Deutschland) 01:21:50

Viertelmarathon

Männer

1. Jacob Mayer(Australien) 00:35:55

Frauen

1. Sabine Buxhofer (Australien) 00:43:32