Schönebeck (hsc/nrc) l Die Jugendlichen des Schönebecker SV empfingen den Halberstädter KSV Harmonie zum Punktspiel in der Kegel-Kreisoberliga und unterlagen mit 1597:1712.

Im ersten Durchgang kämpften Vivian Kunkel (355:399) und Max Gerich (406:402) tapfer, um möglichst viele Kegel für ihre Mannschaft zu erspielen. Das gelang nicht ganz, denn die Gäste waren etwas stärker und gingen mit 40 Kegel in Führung. Von diesem Rückstand ließen sich Sara Christiansen (375:281) und Finley Schwarz (345:405) aber keineswegs beeindrucken und kamen bis auf sechs Holz an Halberstadt heran.

Beide Mannschaften setzten erneut den fünften Spieler ein, um gegebenenfalls durch Streichung der kleinsten Ergebnisse den Ausgang des Wettkampfs noch zu kippen. Die Halberstädter, die im Spiel bis dahin erst knapp vorn lagen, profitierten vom Ergebnis des fünften Spielers besonders stark, weil einerseits Thomas Ihme unterlag (461:506) und andererseits bei Halberstadt nur 281 Kegel, bei Schönebeck aber 345 Kegel gestrichen wurden.