Frauen-Fußball l Salzlandkreis (hla/fna) Weiterhin unübersichtlich bleibt die Tabelle der Frauenfußball-Kreisliga, denn mit den Spielen: SG Breitenhagen/Calbe gegen Germania Wernigerode und Schönebecker SV gegen Schwarz-Weiß Badeborn gab es am 15. Spieltag erneut zwei Ausfälle. Somit bleibt die Tabelle weiterhin in Schieflage.

Einzig die SG Biendorf/Bernburg bleibt am Spitzenreiter Aschersleben dran. Die Lok-Frauen realisierten mit dem Auswärtssieg wieder den Sprung auf den Bronzeplatz. In der Tabelle gab es sonst keine Veränderungen. Erneut erfreulich war, dass es für die Spielerinnen keine persönlichen Strafen gab.

SV Timmenrode - VfB Glöthe 6:0 (3:0); Tore: 1:0 Vivien Am Ende (6.), 2:0 Anja Stwertetschka (HS, 9.), 3:0 Sarah Kunzmann (27.), 4:0 Vivien Am Ende (38.), 5:0 Anja Stwertetschka (53.), 6:0 Vivien Am Ende (57.); SR: Sechting (Blankenburg), ZS: 13

SG Unseburg/Tarthun/Hecklingen - Lok Aschersleben 0:2 (0:1); Tore: 0:1 Sophia Kimmling (25.), 0:2 Sabrina Ninschkewitz-Hohlbein (65.); SR: Schröder (Bernburg), ZS: 16

SG Biendorf/Bernburg - Grün-Gelb Ströbeck 3:2 (3:2); Tore: 0:1 Julia Behrens (5.), 1:1 Denise Weidlich (7.), 2:1 Viktoria Reich (30.), 3:1 Maria Rudzok (33.), 3:2 Laura Deutsch (34.); SR: Blume (Staßfurt), ZS: 15

SG Eickendorf - SG Latdorf/Winningen 1:3 (0:1); Tore: 0:1 Sophie Viol (6.), 0:2 Justine Fischmann (56.), 0:3 Sophie Viol (60.), 1:3 Angelina Wiechert (68.); SR: J. Walke (Schönebeck), ZS: 15