Felgeleben (fna). Die B-Jugend-Fußballer des SV Wacker Felgeleben wollen endlich wieder drei Punkte einfahren. Gegen Borussia Genthin soll am Sonntag, 10.30 Uhr, ein Heimsieg her. Der letzte volle Erfolg war am 6. März gegen den MSV Börde (4:2). Auch am vergangenen Wochenende gab es bei der SpG Magdeburg-Neustadt/Olvenstedt ein 3:3 (2:2)-Remis, obwohl die Gäste zweimal führten.

Wacker kam auf dem Kunstrasen gut zurecht, erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Erst brachte Benjamin König seine Farben nach guter Einzelleistung mit 1:0 in Führung (17.), dann erhöhte Tim Eichstädt mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 2:0 (23.). In der Folge investierten die Gastgeber mehr und markierten sieben Minuten später den 1:2-Anschluss. "Dann bekamen sie Oberwasser", beobachtete Wacker-Coach Uwe Oschmann. Noch vor der Pause hieß es 2:2 (33.) nach einer Ecke, "als wir nicht am Mann standen".

Nach dem Wechsel war erneut Felgeleben präsenter. Sascha Körner erzielte nach einer Einzelleistung aus 20 Metern das 3:2 (53.). Doch erneut schlichen sich Unkonzentriertheiten in der Defensive ein, als das 3:3 (66.) fiel, "bekamen wir den Ball nicht weg". In der 74. Minute bekamen die Magdeburger noch einen Elfmeter. Doch Wacker-Keeper Kevin Clement wehrte den Schuss ab und hielt den Punktgewinn fest. "Er war bester Spieler des Teams", lobte Oschmann.

Wacker Felgeleben: Kevin Clement - Max Töffels, Matthias Bußmann, Fabian Schmidt, Tim Eichstädt, Tobias Kunze, Sascha Körner, Eric Heß (67. Kai Eichstädt), Clemens Kubos, Lucas Oschmann, Benjamin König (63. Jeffrey Rödiger)