Handball l Westeregeln (bho/nrc) Die weibliche E-Jugend des SV Wacker 09 Westeregeln reiste zum Neujahrsturnier nach Barleben. Zum Teilnehmerfeld zählten neben den Hausherren die TSG Calbe und der FSV Magdeburg.

In der ersten Partie spielte Wacker gleich gegen den Barleber HC. Beide Mannschaften trafen bislang noch nie aufeinander. Von Beginn an gingen die Kontrahenten beherzt zu Werke, jeder versuchte das Geschehen zu übernehmen. Den Blitzstart legten jedoch die Gäste mit dem 1:0 im ersten Spielzug hin. Fortan entwickelte sich eine spannende Partie, in der Westeregeln am Ende mit 3:6 als Sieger vom Platz ging.

Das zweite Match wurde gegen den FSV Magdeburg bestritten. Hier ließ der Tabellenführer der Bezirksliga West nichts anbrennen und gewann nach 15 Minuten klar und verdient mit 10:1 Toren.

In der abschließenden Begegnung wurde zwischen der TSG Calbe und Westeregeln der Turniersieg ausgespielt. In der Liga behielt Wacker bislang am Ende zwei Mal die Oberhand. Im dritten Aufeinandertreffen bestimmte der SVW, anders als noch vor Weihnachten im Ligaspiel, von der ersten Minute an die Partie und ließ den Gegner nie ins Spiel kommen.

In der Deckung präsentierte sich die Mannschaft sehr gut und im Angriff sorgte Wacker schnell für klare Verhältnisse. Dem 4:0 folgte am Ende ein 5:1. Durch diesen Sieg sicherte sich Westeregeln gleichzeitig ungeschlagen den Turniersieg mit 6:0 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten der Barleber HC mit 4:2, die TSG Calbe mit 2:4 und der FSV Magdeburg mit 0:6 Punkten.

Bei der Siegerehrung nahmen die Mädchen dann stolz ihren Pokal und die Goldmedaillen in Empfang. Am kommenden Samstag empfängt die Mannschaft vom Trainergespann Elsner/Rohde in der heimischen Sporthalle um 12:30 Uhr den HC Salzland II.

Wacker Westeregeln: Jenny Stolze, Lucy Vogeler, Alissa Feldmann, Lilly Runge, Anna-Lena Großheim, Nike Pippart, Lina Witt, Angelina Thiele, Charlotte Rohde, Joelle Witt und Marie Winkler.