Volleyball l Wallhausen (gwo/chj) Nachdem sich die Volleyballerinnen des VC 97 Staßfurt am 3. Spieltag durch zwei Siege vom letzten Tabellenplatz der Landesliga Nord auf Rang sechs kämpften, sollte die Erfolgsserie nun fortgesetzt werden. In Wallhausen sahen sie sich dem VC Roßla und dem Magdeburger LV Einheit II gegenüber. Mit zwei Siegen gelang ihnen das Vorhaben auch, obwohl das Trainerteam um Michael Frost, Gerald Wolter, Barbara Garcia Duarte und Manoela Garcia Duarte auf zwei Außenangreiferinnen verzichten musste.

Im ersten Spiel des Tages stand Staßfurt dem VC Roßla gegenüber. Im ersten Satz erwischten die Bodestädterinnen einen guten Start und überraschten den Gegner mit zahlreichen schnellen Angriffen und fehlerfreien druckvollen Aufschlägen. Das harte Training der vergangenen Wochen zahlte sich aus, so gewannen die VC 97-Frauen den ersten Satz klar mit 25:19.

Im zweiten Satz wurde die Überlegenheit der Staßfurterinnen noch deutlicher. Die Abstimmung zwischen Zuspiel und Angriff wurde zunehmend besser. Die Stimmung steigerte sich immer mehr, auch das mitgereiste Publikum war begeistert. Mit 25:16 ging auch der zweite Satz klar an den VC 97.

Im dritten Satz bäumte sich der VC Roßla noch einmal richtig auf. Er wollte auf keinem Fall die drohende Niederlage hinnehmen, zumal er das Hinspiel mit 3:1 gewann. Der VC 97 geriet nun besonders in der Annahme unter Druck. Auch viele vergebene Aufschläge brachten unnötige Gegenpunkte, so dass der Satz mit 21:25 an Roßla ging.

Mit voller Konzentration entschieden die Staßfurterinnen den vierten Satz mit 25:20 für sich, sicherten so die ersten drei Punkte des Spieltages.

Die zweite Partie gegen den Magdeburger LV Einheit II gestaltete sich von Anfang an unproblematisch für den VC 97. Er war seinem Gegner technisch und taktisch klar überlegen. Mit druckvollen Aufschlägen und geschickten Kombinationen im Angriff ließ er dem Gegner keinen Raum, sein eigenes Spiel zu gestalten. Alle drei Sätze gingen klar an die Staßfurterinnen (25:15, 25:6, 25:16). Die erkämpften drei Punkte beförderten sie auf den fünften Tabellenplatz.

VC 97 Staßfurt: Karnstedt, Gensch, Fiedler, Schmitz, Ohle, Härtge, Hoffmann