Tischtennis l Löderburg (lde/chj) Tischtennis-Bezirksligist Bode Löderburg setzte sich mit 11:4 gegen Concordia Welsleben durch und fuhr damit den zweiten Saisonsieg ein.

Mit zwei Doppelsiegen der Gastgeber - bei nur einer Niederlage - lagen wohl beide Mannschaften noch im Soll. Auch nach einem Sieg und einer Niederlage in den folgenden beiden Einzelspielen befanden sich beide Mannschaften noch im Bereich des Möglichen.

Doch dann startete Löderburg eine starke Offensive und gewann fünf Vergleiche in Folge zum 8:2-Zwischenstand. Damit war bereits der Grundstein für den Erfolg gelegt. Die Gastgeber waren in allen Paarkreuzen stärker besetzt.

Nach fast vier Stunden Spielzeit stand im Protokoll: Bode gewinnt mit 11:4 gegen die Welslebener, die sich nie geschlagen gaben und immer fair auftraten. Das klare Satzverhältnis von 36:23 für den Gastgeber unterstreicht zusätzlich den klaren Doppelpunktgewinn.

Den Sieg hat sich die Heimmannschaft in allen Paarkreuzen erkämpft - was ihnen die Fans dankten. Löderburg hat sich damit einen guten und gefestigten Platz in der Tabellenmitte erkämpft und will auch im nächsten Heimspiel wieder die Zuschauer begeistern. Für Welsleben sind nun harte Zeiten im Kampf um den Klassenerhalt angebrochen.

Bode Löderburg: Konze (2,5), Wachtmann (2,5), Beyer (2,5), Hoffmann (2,5), Leuschner (1),Freiberg