Halberstadt (grö/chj) l Nieselregen, der nicht aufhören wollte, empfing vier junge Gaensefurther Leichtathleten zu den Bezirksmeisterschaften im Dreikampf der acht- bis elfjährigen Schüler in Halberstadt. Der erste Wettkampf nach der Sommerpause stellte eine echte Herausforderung in Bezug auf Bestleistungen dar, herrschte doch in den Schulferien im allgemeinen Trainingsruhe.

Die W 8, die aus 25 Teilnehmerinnen bestand, verstärkten drei Mädchen der Gaensefurther Sportbewegung. Als zum 50-Meter-Sprint aufgerufen wurde, herrschte große Aufregung. Wo war Familie Otto? Michelle, als Favorit für diese Disziplin gehandelt, und ihre Schwester Laura fehlten. Ihre Ankunft verzögerte sich durch Probleme bei der Anreise. Im letzten Moment betraten sie das Stadion, schlüpften in ihre Wettkampfkleidung und Michelle spurtete zum Start. Schon ertönte der Startschuss des ersten Zeitlaufs. Ohne Erwärmung legte die Egelnerin einen super Lauf hin und siegte mit großem Abstand in 8,67 Sekunden, insgesamt wurde sie Zweite. Laura bestätigte ihre Bestleistung von 8,92 Sekunden - Platz zehn. Nina Ritter wurde Zwölfte mit neuer persönlicher Bestleistung (PB) von 8,98 Sekunden.

Beim Weitsprung, bei dem jeder drei Sprünge zu absolvieren hatte, war dann aller Stress vergessen. Michelle zeigte, dass sie nicht so leicht zu schlagen ist. Mit 3,62 Metern (PB) setzte sie sich deutlich von der Zweitplatzierten ab, die 3,44 Meter erreichte. Laura konnte ihre PB von 3,09 Meter bestätigen und wurde Elfte. Einen Platz dahinter reihte sich Nina mit 3,06 Metern ein.

Beim Schlagballwurf änderte sich die Platzverteilung innerhalb des Teams. In dieser Disziplin hat Nina das Sagen. Obwohl sie weit entfernt von ihrer PB war, setzte sie sich an die Spitze des Feldes. Nasse, glitschige Bälle erschwerten die Einhaltung der vorgegebenen Wurfrichtung und sie tat gut daran, auf Nummer sicher zu gehen, nachdem schon ein ungültiger Wurf registriert war. Nach Abschluss des Wettkampfes ging sie mit 22,10 Metern als souveräne Siegerin hervor. Michelle wurde mit 18,41 Metern (PB) Siebte und Laura warf 16,20 Meter - Rang elf.

Für Michelle bedeuteten die 969 Punkte PB. Damit sicherte sie sich den Titel. Große Freude auch bei Nina, die mit 911 Zählern Dritte wurde. Laura erzielte mit 844 Punkten eine PB und wurde Elfte.

Als einziger männlicher Vertreter trat Lukas Ladehoff in der M 8 an. Seine Leistungen, die im Mittelfeld angesiedelt waren (50 Meter: 9,61 Sekunden, Weit: 2,84 Meter, Ball: 19,36 Meter), brachten mit 593 Punkten eine neue PB und Platz acht ein.