Salzlandkreis (hla/chj) l In der Fußball-Kreisliga, Staffel Nord, ist die Tabelle nun wieder im Lot und aussagefähig. Mit dem Erfolg beim Ortsnachbarn Egeln II konnte Schneidlingen den Rückstand auf Spitzenreiter Pretzien verkürzen. Dieser ist mit fünf Punkten Abstand aber noch immer ansehnlich. Jedoch ist nun wieder mehr Spannung im Rennen um den Staffelsieg zu erwarten.

Mit dem Auswärtserfolg in Eggersdorf unterstrich die TSV-Reserve ihre starke Rückrundenform. Dagegen geht der Blick des Verlierers weiter in Richtung Tabellenkeller. Nur Biere und Großmühlingen stehen noch hinter Eggersdorf. Die Blau-Weißen empfangen am Sonnabend Biere, Brisanz ist vorprogrammiert.

Egelner SV Germania II -

Schneidlingen 0:1 (0:1)

Nach kurzer Abtastphase fanden die Gäste ihren Faden, wobei beide Teams das Mittelfeld meist mit langen Bällen überbrückten. Doch diese kamen bei den agilen Fortuna-Angreifern in vielen Szenen gut an. Dagegen verpufften die Bälle der ESV-Reserve meist im Nichts. Daraus ergaben sich für Schneidlingen immer wieder gute Chancen, nur deren Verwertung war mangelhaft. So wurde die Entscheidung vor der Pause verpasst. Damit blieb der Spannungspegel bis zum Abpfiff erhalten. Denn nach dem Wechsel lief es beim Gast nicht mehr so gut. Egeln II erreichte Gleichwertigkeit in dem nun doch verflachten Match. Dieses verlagerte sich meist zwischen die Strafräume, denn die beiden Abwehrreihen ließen kaum etwas anbrennen. Die Torhüter verlebten eine ruhige zweite Hälfte.

Tor: Sascha Setzer (38.); SR: Lampe (Staßfurt), ZS: 44

Blau-Weiß Eggersdorf -

Kleinmühl./Z. II 2:5 (1:3)

Vom Gastgeber wurden keine Informationen geliefert.

Tore: 0:1 Stefan Schliemann (22.), 0:2 Christian Hildebrand (28.), 1:2 Sebastian David (31.), 1:3 Christian Hildebrand (44.), 2:3 Sebastian David (62.), 2:4, 2:5 Stefan Schliemann (74., 79.); SR: Feller (Schönebeck), ZS: 47