Borne (tbo). Die Keglerinnen des KSV Germania Borne fuhren zum Auswärtsspiel in der Kreisoberliga nach Biere. In den letzten drei Partien konnte Borne immer die Punkte für sich verbuchen, so auch diesmal.

Kreisoberliga, Frauen

KV Blau Weiß Biere -

KSV Borne 2 012:2 071

Mit den ersten 120 Würfen von Monika Ranneck ging Borne in Führung. Sie erreichte sehr gute 521 Kegel. Corina Hagemeyer beendete mit fantastischen 576 Zählern ihr Spiel. Eveline Mittag erreichte ebenfalls sehr gute 521 Kegel. Für Carola Lippert lief es in diesem Spiel nicht so gut (453). Dem Sieg stand dennoch nichts im Wege.

Landesklasse, Senioren

KSV Germania Borne -

Aschersleben 3 043:3 010

Um nicht aus der Landesklasse abzusteigen, müssen die Senioren noch Punkte einspielen. Dies haben sie gegen Ascania in die Tat umgesetzt. Mit 516 Kegel für Detlef Scheuer und 501 Kegel für Gerald Ranneck lag Borne zunächst mit 21 Kegel zurück. Siegfried Mittag mit 513 Kegel büßte noch weitere drei ein. Werner Steinecke und Peter Brachtel erreichten zusammen 480 Kegel, Borne hatte aber immer noch 38 Kegel Rückstand. Erst das Schlusspaar Michael Scholz und Klaus Müller wendeten das Blatt. Scholz erreichte 493 Kegel und Müller spielte tolle 540. Mit 33 Kegel Unterschied gewann Borne zwei wichtige Punkte.

Auch die Herren der zweiten und dritten Mannschaft vom konnten wichtige Punkte für sich verbuchen. Die Reserve gewann ihr Heimspiel gegen den SV Germania Kroppenstedt 5 244:5 145. Die dritte Mannschaft beendete ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Bernburg mit 3 058:2 944 siegreich.

Nach einer knappen Fünf-Kegel-Niederlage im vergangenen Heimspiel gegen Halberstadt verlor die erste Mannschaft auch ihr Auswärtsspiel gegen Salzland Staßfurt mit5 149:5 049.