Bismark (mgr). Die Altmarkstadt Bismark war am Sonn- abend das Ziel der Badmintonspieler des SV Lok Staßfurt. Erst seit einem Jahr ist der Verein TuS Schwarz-Weiß Bismark ordentliches Mitglied im Badmintonlandesverband Sachsen-Anhalt (BLSA) und erstmals Ausrichter des letzten Ranglistenturniers für Nachwuchsspieler in den Altersklassen (Ak) U11, U13, U15 und U19 in dieser Saison. An diesem Turnier nahmen 64 Akteure teil, davon waren 17 aus Staßfurt angereist.

Die Minis des SV Lok Staßfurt mussten als erstes antreten. Miriam Puchta, Anna-Lena Brösel, Tarik Krukowski, Anton Buchholz und Tom-Lukas Härtge zeigten, dass in Zukunft mit ihnen in der Ak der unter Elfjährigen zu rechnen ist. Miriam wurde Vierte und Anna-Lena Fünfte. Das ist eine sehr beachtliche Platzierung für ihre erste Rangliste (RL). Beide sind erst sieben Jahre alt und können noch einige Jahre in dieser Ak U11 spielen. Bei den Jungen gewann Anton Buchholz souverän und Robin Kögler krönte seinen Einstieg mit einem fünften Platz. Bei Tarik Krukowski, Anton Dingethal und Tom-Lukas Härtge war die Aufregung schuld, dass sich viele Fehler in ihr Spiel einschlichen. Das kann bei der nächsten RL nur noch besser werden.

In der Ak U13 war der Sieg von Paul-Werner Dingethal sehr bemerkenswert. Läuferisch und mit guter Technik war er seinen Gegnern, die zumeist zwei bis drei Jahre älter und größer waren als er, ebenbürtig. Nach einem aufregenden Drei-Satz-Spiel gegen Florian Rein aus Burg traf er im Endspiel auf Leonard Messerschmidt aus Magdeburg. Paul verlor zwar den ersten Satz, gewann aber den zweiten mit 21:13 und den Entscheidungsdurchgang klar mit 21:14.

Bei den Mädchen standen sich die beiden Staßfurterinnen Tanja Krukowski und Maria Kuse im Finale, welches Maria klar in zwei Durchgängen für sich entschied, gegenüber.

In der Ak U15 bei den Mädchen erreichten ebenfalls zwei Staßfurterinnen das Finale. Julia Wilhelm setzte sich gegen Nadine Meyer durch. Der vierte Platz von Patricia Reichenberger kann sich ebenfalls sehen lassen. Sarah Kinne rundete mit ihrem Sieg in der Ak U19 den Erfolg der Staßfurter ab.

Nach sieben Stunden Wettkampf zogen die Staßfurter ein positives Fazit: "Der TuS Schwarz-Weiß Bismark hatte alles super im Griff und gab sich viel Mühe bei der Durchführung. Der Verein ist einfach nur eine Bereicherung für den Landesverband."

Ergebnisse: Jungen-Einzel U 11: 1. Anton Buchholz (SV Lok Staßfurt), 2. Jan Stelzer (Flechtinger SV), 3. Janne Martin Kloß (Flechtinger SV), 4. Richard Gerstmann (Stahl Nord Magdeburg), 5. Robin Kögler (SV Lok Staßfurt), 6. Tony Nguyen Thai (SV Eintracht Salzwedel 09), 7. Lennard Meyer (Stahl Nord Magdeburg), 8. Richard Machholz (SG Badminton Burg), 9. Tarik Krukowski (SV Lok Staßfurt), 10. Philipp Nguyen Thai (SV Einracht Salzwedel 09), 11. Anton Dingethal (SV Lok Staßfurt) und 12. Tom-Lukas Härtge (SV Lok Staßfurt); Mädchen-Einzel U 11: 1. Charlotte Katzke (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 2. Annalena Schulz (SV Eintracht Salzwedel 09), 3. Florin Pfeil (Stahl Nord Magdeburg), 4. Miriam Puchta (SV Lok Staßfurt), 5. Anna-Lena Brösel (SV Lok Staßfurt), 6. Melanie Engelbrecht (Flechtinger SV), 7. Laura Euler (Flechtinger SV), 8. Theresa Osterburg (BV Stendal 97), 9. Emme-Lee Volesky (Flechtinger SV), 10. Malina Fezeva (Flechtinger SV); Jungen-Einzel U 13: 1. Paul-Werner Dingethal (SV Lok Staßfurt), 2. Leonard Messerschmidt (Stahl Nord Magdeburg), 3. Florian Rein (SG Badminton Burg), 4. Tom Ranwig (Flechtinger SV), 5. Alexander Wiegel (Flechtinger SV), 6. Paul Rathke (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 7. Manuel Deede (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 8. Tim Schneider (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 9. Florian Sander (SV Eintracht Salzwedel 09), 10. Alexander Kiel (SG Badminton Burg), 11. Jonas Skrock (BV Stendal 97), 12. Jean-Luc Schulz (SV Eintracht Salzwedel 09); Mädchen-Einzel U 13: 1. Maria Kuse (SV Lok Staßfurt), 2. Tanja Krukowski (SV Lok Staßfurt), 3. Alexandra Neef (SG Badminton Burg), 4. Laura Beyer (SV Lok Staßfurt), 5. Nathalie Kühnberg (SG Badminton Burg), 6. Elisabeth Osterburg (BV Stendal 97), 7. Paula Bliß (SG Badminton Burg), 8. Lei Yang Le (BV Stendal 97); Jungen-Einzel U 15: 1. Moritz Peter (SG Badminton Burg), 2. Tim Bönsch (BV Stendal 97), 3. Tim Krukowski (SV Lok Staßfurt), 4. Nico Voigt (SG Badminton Burg), 5. Erik Hädermann (SV Lok Staßfurt), 6. Florian Beyer (SV Lok Staßfurt), 7. Maximilian Weifer (SG Stahl Magdeburg); Mädchen-Einzel U 15: 1. Julia Wilhelm (SV Lok Staßfurt), 2. Nadine Meyer (SV Lok Staßfurt), 3. Vanessa Grenda (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 4. Patricia Reichenberger (SV Lok Staßfurt), 5. Sarah Möller (BV Stendal 97), 6. Sophie Ahrens (BV Stendal 97), 7. Ronja Motejat (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 8. Antonia Schüler (BV Stendal 97), 9. Michaela Zeitz (TUS Schwarz-Weiß Bismartk), 10. Lisa Kahle (TUS Schwarz-Weiß Bismark), 11. Marie Ahrens (BV Stendal 97); Damen-Einzel U19: 1. Sarah Kinne (SV Lok Staßfurt), 2. Melanie Loos (SG Badminton Burg), 3. Svenja Niemeck (SG Badminton Burg), 4. Kathleen Wiesemann (BV Stendal 97)