Sein erstes Spiel in der Saison 2014/15 für Saxonia Tangermünde hat Andy Borchert am Sonnabend gegen den TuS Bismark bestritten. Unmittelbar nach der Partie unterhielt sich Sportredakteur Frank Kowar mit dem Stürmer.

Volksstimme: Was sagen Sie zu Ihrer ersten Saisonpartie.

Andy Borchert: Es hat Spaß gemacht. Es war ein richtig packendes Derby, da wollte ich unbedingt dabeisein.

Aus beruflichen Gründen haben Sie ja die gesamte Hinrunde gefehlt. Werden Sie jetzt öfter kommen?

Ich will es versuchen, ich muss aber immer am Wochenende arbeiten (bei RB Leipzig, Anm. d. Red.).

Saxonia hat 1:0 gewonnen. Wie schätzen Sie das Ergebnis ein?

Ich denke, wir haben in ein umkämpftes Spiel etwas mehr investiert. Letzendlich hat die Partie eine Energieleistung von Martin Gödecke entschieden. Es war klar, dass auf diesem Untergrund kein schönes Spiel zu Stande kommt.

Das Spiel hätte ja fast nicht stattgefunden.

Hier kann man nur allen Helfern, die den Platz vom Schnee befreit haben, ein Dankeschön sagen. Ich bin froh, dass es geklappt hat und ich heute dieses Derby spielen durfte.