Basketball l Osterwieck (bkr/jre) Die Basketball-Herren vom SC Osterwieck haben in der Kreisliga Braunschweig ihr Heimspiel gegen den MTV/BG Wolfenbüttel 6 mit 68:47 gewonnen und bleiben damit an der Tabellenspitze

Von Beginn an war es dem Gastgeber klar, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Die Zuschauer sahen in der Sporthalle am Ratsgarten auch ein spannendes Spiel, in dem im ersten Viertel die Führung ständig wechselte. Auf Seiten der Osterwiecker war es vor allem Jens Feldmann, der mit einer starken Defensive (5 Blocks, 16 Rebounds) den SCO im Spiel hielt, beim Gegner war es Topscorer Paul Kohlhausen, der immer wieder eine Lücke in der Osterwiecker Verteidigung fand. Erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es dem Gastgeber, sich durch einen 7:0-Lauf etwas abzusetzen.

Die Gäste aus Wolfenbüttel kamen gestärkt aus der Kabine und setzten den SCO mit einer Ganzfeldpresse unter Druck, die zu vielen Ballverlusten führte. Das Spiel stand auf der Kippe, doch in einer Auszeit fand Osterwiecks Spielertrainer Michael Müller die richtigen Worte und führte anschließend sein Team mit vielen Drives auf die Gewinnerstraße. Im Angriff war es vor allem Norman Lutz, der in der zweiten Hälfte sein Potenzial ausschöpfte und schließlich mit 20 Punkten Topscorer der Partie wurde.

SC Osterwieck: Beder (4), Müller (16), Lutz (20), Feldmann (11), Hauke (8), Kähnert (9), Bieder.