Magdeburg (bkr) l Die B-Junioren vom VfB Germania Halberstadt hatten am Sonntag in der Regionalliga beim Tabellendritten 1. FC Magdeburg anzutreten.

Die Germanen wollten aus einer sicheren Abwehr über Konter zu Chancen kommen, doch das sah in der Realität ganz anders aus. Die Mannschaft war verunsichert und total überwältigt von der Aggressivität der Gastgeber. Bereits nach zwei Minuten fiel der erste Gegentreffer. In der Folge gelang es auch nicht, für Entlastung zu sorgen. So war das Spiel beim Stand von 5:0 für den FCM schon zur Pause entschieden.

In der zweiten Hälfte konnte der VfB das Spiel etwas offener gestalten, eine echte Torchance sprang dabei aber nicht heraus. Die Halberstädter bemühten sich, kamen aber oft einen Schritt zu spät. Am Ende stand es 9:0 für die Elbestädter. Die Niederlage wäre noch höher ausgefallen, wenn Fabian Guderitz nicht einen von zwei Elfmeter pariert hätte.

Diese deftige Niederlage gilt es nun aufzuarbeiten, denn beide Mannschaften stehen sich im Landespokalfinale noch einmal gegenüber. Dort wollen die Halberstädter Germanen auf jeden Fall besser abschneiden.