Heudeber (wie/ige) l Das 36. Wan- derpokalturnier des SC Heudeber für C-Junioren hatte mit sechs Vertretungen eine recht ordentliche Besetzung gefunden. Da der Pokalverteidiger VfB Germania Halberstadt bereits mit zwei Teams des neuen Jahrgangs anreiste und testete, war die Favoritenrolle unklar. Doch das sollte sich schon nach den ersten Spielen ändern.

Der VfB Fallersleben setzte in seiner Auftaktpartie mit einem 4:0-Sieg gegen Einheit Wernigerode Akzente. Der Braunschweiger Landesligist war der Konkurrenz körperlich und fußballerisch deutlich überlegen und blieb auch im weiteren Turnierverlauf ohne Tor- und Punktverlust. Nachdem der FC Einheit Wernigerode den Helmstedter Kreisligisten JSG Heeseberg sicher mit 4:1 bezwungen hatte, war den Hasserödern der zweite Platz sicher. Die Heeseberger waren eine Bereicherung für das Turnier und wurden verdientermaßen Dritter. Die Tests der Waldow-Schützlinge verliefen zumindest von den Ergebnissen und Platzierungen weniger erfolgreich, auch die personell gebeutelten Gastgeber spielten nur eine untergeordnete Rolle.

Mit sechs Treffern war Leon Dannhauer (FC Einheit) bester Torschütze, die beiden Jungschiedsrichter Jonas Hebestreit und Steve Stadler sowie Christopher und Marcus Wiedenbach hatten mit den fairen Spielen keinerlei Probleme.