Tennis l Blankenburg (ige) In einen vorgezogenen Punktspiel der Landesoberliga Damen hat der SV Lok Blankenburg beim TC Rot Weiß Dessau einen klaren 8:1-Sieg eingefahren.

Das Lok-Team musste zum letzten Spiel der Saison ohne Kristin Stock antreten, setzte dafür aber wieder seine drei Nachwuchsspielerinnen ein. Lisa Hellmuth (17 Jahre), Celina Wiens (15) und Celina Kleefeld (12) waren ihren Gegnerinnen klar überlegen und gewannen ihre Einzel jeweils glatt in zwei Sätzen. Im zweiten Einzel war Julia Walter ebenfalls glatt in zwei Sätzen erfolgreich. Sabine Fiebig im Spitzeneinzel und Franziska Kaiser benötigten dagegen drei Sätze, um als Siegerin von der Platzanlage zu gehen. Eine unerwartete Zwei-Satz-Niederlage mussten anschließend Fiebig/Walter im ersten Doppel hinnehmen. Es sollte jedoch die letzte an diesem Tag bleiben. Kaiser/Hellmuth und Kleefeld/Wiens stellten mit ihren Siegen im Doppel den klaren 8:1-Sieg sicher.

Mit 6:4-Punkten und einer Matchbilanz von 28:17 erkämpften die Lok-Damen den Bronzerang in der Landesoberliga hinter dem TC Sandanger und dem Biederitzer TC, die im direkten Duell noch den Staffelsieger ermitteln. Erfolgreichste Lok-Spielerin war Lisa Hellmuth mit drei Einzel- und drei Doppelsiegen, ihr folgten Celina Kleefeld (3/2), Franziska Kaiser (3/2), Kristin Stock 3/1), Julia Walter (3/1), Sabine Fiebig (3/0), Celina Wiens (1/2), Yvonne Kraus (1/1) und Dana Zeidler (1/1).