Halle (bkr) l Mit sieben Turnerinnen war der VfB Germania Halberstadt bei den diesjährigen Landesmeisterschaften der Altersklassen 7 und 8 in Halle vertreten. Dort standen Samara Broß und Antonia Fritz ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Bei der Altersklasse 8 erreichte Samara Broß vier Mal ein Gerätefinale und Antonia Fritz war in drei Endkämpfen am Start. Im Sprung, am Stufenbarren und auf dem Balken schafften es die beiden VfB-Turnerinnen immer nur bis zum undankbaren vierten Platz. Doch dann wurde vom Hallensprecher die Endkampfwertung vom Bodenturnen bekannt gegeben. Auch diesmal wurden die Platzierungen von hinten genannt, die Spannung war förmlich zu spüren, die beide Mädchen sahen sich an und diskutierten. "Als dann beim dritten Platz ihr Name immer noch nicht genannt wurde, war die große Überraschung perfekt. Nicht Samara, sondern Antonia Fritz holte Silber, Gold erturnte sich Samara Broß, endlich auf dem ersehnten Treppchen", freute sich auch Sieglinde Müller, die Trainerin der beiden Halberstädterinnen. Im Mehrkampf wurde Broß Vierte, Fritz belegte Rang sieben.

In der Altersklasse 7 reichte es für die VfB-Mädchen nicht für eine Medaille, Laura Guse (9. Platz), Jette Haberhauffe (16. Platz), Frida Menzel (17. Platz), Laura Heinemann (20. Platz) und Anna Lena Mokosch (21. Platz) konnten sich im Mehrkampf dennoch platzieren. Jette Haberhauffe belegte im Sprungfinale Platz vier.