Halberstadt (fbo) l Bei herrlichem Wetter haben auf dem Gelände des Friedensstadions die Regionalligaaufsteiger der A-Junioren, die aktuelle Regionalligamannschaft der B1-Junioren und die Landesligaaufsteiger der B2 Junioren, mit ihren Eltern und Trainern ihre erfolgreiche Saison gewürdigt und feierlich abgeschlossen.

So wurden die einzelnen Erfolge noch einmal aufgezählt und auch die Laudatoren lobten das Erreichte. Vereinspräsident Olaf Herbst hob die Leistungen aller Beteiligten aus dem Nachwuchs noch einmal hervorhob und stellte zusätzlich eine nicht unbeträchtliche Summe für den Nachwuchs zur Verfügung. Fußball-Abteilungsleiter Frank Butzke brachte noch einmal zum Ausdruck, wie wichtig die Zusammenarbeit der einzelnen Mannschaften ist und das schon viel erreicht wurde, der Verein aber weiterhin seine Ziele im Blick behalten sollte, um Spieler an den Regionalliga-Kader der ersten Mannschaft heranzuführen. Er zählte als Beispiel die Aktiven Danny Wersig und Fabian Guderitz auf und den "Urvater" des Erfolges, wie er von Dirk Kanter genannt wurde, Thomas Waldow. Waldow freute sich darüber, dass die Arbeit immer mehr die Früchte trägt, die man sich vorgestellt hat. Er wies jedoch auch noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass "wir weiterhin schwierige Bedingungen haben, da es bei uns kein Sportinternat gibt und unsere Trainer ehrenamtlich arbeiten und dass die B1 Junioren trotz des direkten Abstiegs aus der Regionalliga viel dazugelernt haben und die Aufstiege der A und B2 Junioren sehr gut und wichtig waren".

Nachwuchskoordinator Holger Eheleben betonte, dass neben diesen Erfolgen die Weiterentwicklung eines jeden Nachwuchskickers im Fokus steht und gemeinsam alles dafür getan wird.

Natürlich ließen die Trainer Planitzer/Armes, Zeisig/ Kanter und Ingo Kress es sich nicht nehmen, an ihre Spieler ein Dankeschön zu richten und jeder hob die gute Zusammenarbeit der Mannschaften untereinander hervor. Die Spieler der B1 unterstützten die B2 genauso wie die A- Junioren und hatten so auch maßgeblich an beiden Aufstiegen ihren Anteil.

Freuen durften sich die F1, E1 und B2Junioren über Kreismeisterehrungen. Die C1 Junioren wurden vom Staffelleiter Michael Ziegeldorf für den Vizelandesmeistertitel geehrt. Immerhin gaben sie in der gesamten Saison nur Punkte gegen den 1. FC Magdeburg ab.

Dirk Kanter bedankte sich noch einmal bei allen, die am Gelingen dieser Veranstaltung beteiligt waren. "Als erstes möchte ich das FSZ nennen, das die Örtlichkeiten zur Verfügung stellt und die Organisatoren, die jegliche Unterstützung zum Gelingen der Veranstaltung gaben. Heinz Gevater der als Grillmeister für das leibliche Wohl sorgte. Besonderer Dank gilt den Herren Barz, Wischalla und Kaufholdt für die persönliche sowie Sponsoren-Unterstützung, aber auch den vielen Eltern die mit Salaten, Obst und Getränken unterstützend für die Verpflegung gesorgt hatten." Das Busunternehmen Wolf war durch ihren Geschäftsführer Andreas Wolf anwesend und konnte sich ein Dankeschön für den Transport in der Regionalliga von der B1 Junioren abholen. In diesem Zuge galt der Dank Bernd Waldow, der Stadionsprecher des VfB Germania besorgte die Getränke und verfolgte den Nachwuchs weiter sehr intensiv.

Der 11-jährige Christoph Greb wurde mit zwei Regionalligakarten ausgezeichnet. Er tat sich in der abgelaufenden Saison als kontinuierliche Stütze des Bambinitrainings hervor. Lutz Schulz, Trainer der F2 Junioren und ehemaliger Nachwuchsleiter, wurde aus seiner aktiven Arbeit verabschiedet. Gleichzeitig wurden die neuen Übungsleiter Denis Riewoldt (E-Junioren), Axel Saft (D-Junioren) und Andreas Bernhardt (G-Junioren) vorgestellt.

Fazit: Es war eine rundum gelungene Veranstaltung mit fast 100 anwesenden Personen, die gezeigt hat, dass der Verein VfB Germania diesen Zusammenhalt auch nach außen so darstellen kann.