Tennis l Wernigerode (ige) Seit vielen Jahren trägt der TC Wernigerode auf seiner Anlage das "Dr. Gerhard-Waldhausen-Gedächtnisturnier". Das zunächst als reine U 21- und später als Herren-Konkurrenz ausgetragene Turnier lockte immer wieder hochkarätige Starterfelder an, dennoch plant der Verein eine zukunftsweisende Neuausrichtung. Dank eines neuen Hauptsponsors veranstaltet der TC Wernigerode vom 12. bis 14. September die 1. "Harzer-Volksbank-Open", als ein reines Herrenturnier mit einem lukrativen Gesamtpreisgeld, das jährlich gesteigert werden soll.

"Wir möchten damit gezielt Spitzenspieler der Ost-, Nord- bzw. Regionalligen ansprechen, sich bei uns zum Jahresabschluss noch einmal mit anderen Spitzenspielern zu messen und wichtige Ranglistenpunkte zu sichern. Aufgrund unserer kleinen Anlage begrenzen wir das Teilnehmerfeld auf ein 16er-Raster mit Qualifikations- und Nebenrunde, eventuell wird auch eine Doppelkonkurrenz gespielt. Unser Ziel ist es, auch für die nächsten Jahre ein überschaubares, dafür aber sportlich exquisites Teilnehmerfeld einzuladen", so Matthias Carius, Vorstandsmitglied des TC Wernigerode. Neben der gewohnt familiären Atmosphäre, mit dem beliebten Spieler- und Sponsorenabend mit Buffet und musikalischem Rahmenprogramm am Freitag, übernimmt der Gastgeber für die ersten vier Spieler der Setzliste die Hotelübernachtungen am Turnierwochenende und stellt dem Sieger, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tennis-Bund, eine Wildcard für ein Weltranglistenturnier für die Saison 2015 zur Verfügung.

Eine ausführliche Vorschau zum Turnier folgt in Kürze im Harzer Sportkurier.