Wernigerode (ige) l Ein an Spannung kaum zu steigerndes Finale hat die Harzer TeamChallenge morgen Nachmittag ab 15 Uhr zu bieten. Sowohl der Zweikampf um den Titel "Sportlichste Firma" als auch das Duell um den Pokal für den "Sportlichsten Verein" wird im abschließenden Wettkampf auf der Kegelbahn des Wernigeröder SV Rot-Weiß entschieden.

Durch den vorletzten Wettbewerb im Schießen stehen die besten Firmenteams punktgleich an der Spitze. Die Stadt Wernigerode schloss als Sieger der Luftgewehr-Konkurrenz zur Schneider GmbH auf, beide haben nunmehr 56 Zähler auf ihrem Konto. Bei einem Vorsprung von acht Punkten auf die übrige Konkurrenz werden die beiden Firmenteams der Konkurrenz auch den Sieger der "Harzer TeamChallenge" unter sich aus machen.

Im Duell um den dritten Platz der Gesamtwertung bahnt sich im Sportzentrum Gießerweg ein Dreikampf an, bei dem aktuell der letztjährige "TeamChallenge-Sieger", PSFU Wernigerode, und die FSG Quedlinburg die besten Karten haben. Die Quedlinburger sind aktuell auch die Nummer eins auf der Suche nach dem "Sportlichsten Verein" des Harzkreises. Allerdings hat der Tauchclub Harz als Fünfter des Gesamtklassements noch die Möglichkeit, seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.