Harzkreis (bkr/hbu) l Der Landesschützenverband Sachsen-Anhalt hatte zum Schießen um den Landesdamenpokal nach Wolmirstedt eingeladen. Dort absolvierten Frauen und Mädchen aus 27 Vereinen des Landes insgesamt 74 Einzelstarts. Mit dem Luftgewehr und der Luftpistole ging es in den Disziplinen stehend frei und stehend Auflage um den Sieg. Am Start waren auch einige Sportschützinnen aus dem Harzkreis, die mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen die Heimreise antraten. Der Sieg mit dem Luftgewehr im freien Anschlag ging durch Jana Eckhardt (392 Ringe) an den SV Estedt. Die junge Nina-Marie Thiede vom SV Langenstein belegte mit 385 Ringen Platz zwei, ihre Vereinskameradin Laura Boht wurde mit 360 Ringen Elfte.

Bei den Auflageschützinnen sicherte sich Gudrun Hübener (SG Emersleben) mit 294 Ringen den Siegerpokal, Simone Dahms (Rübeländer SG, 291 Ringe) belegte Platz fünf. In der Mannschaftswertung ging der Siegerpokal an den SV Estedt (870), die Rübeländer SG (861) kam auf Platz zwei ein, während sich die SG Emersleben (842) mit Platz fünf zufrieden geben musste.

Weitere Platzierungen der Harzer Schützinnen:

Damenklasse, Auflage: 12. Elke Dahms (Rübeländer SG) 286 Ringe, 13. Doris Cuno (SG Emersleben) 286 Ringe, 19. Ilona Fehrecke (Rübeländer SG) 284 Ringe, 27. Sylvia Suchland (SG Elbingerode) 269 Ringe, 30. Antje Schlüter 262 Ringe, 36. Dagmar Schrader (beide SG Emersleben) 249 Ringe.