Der SC Heudeber hat in der Fußball-Harzoberliga auch im ersten Spiel nach der Winterpause an die erfolgreiche erste Halbserie angeknüpft. Mit einem 3:1-Sieg im Nordharzduell gegen den SV Fortschritt Veckenstedt festigten die Gelb-Schwarzen ihren zweiten Tabellenplatz.

Heudeber (wie/ige) l Die Rollen waren vor Beginn klar verteilt, der Gastgeber war in Anbetracht der Tabellensituation und des 5:1-Sieges im Hinspiel klarer Favorit. Dieser Rolle wurde die Heimelf auch gerecht, von Beginn an lief das Spiel zumeist in eine Richtung. Allerdings vergab der SC 1919 reihenweise bester Möglichkeiten, ehe ein Doppelschlag durch A-Junior Dominik Gust und Norman Hartmann Mitte der ersten Halbzeit zur wichtigen 2:0-Führung führte. In der Folge ließen die Gelb-Scharzen erneut hochkarätige Chancen aus und verpassten schon zur Pause eine Entscheidung.

Nach dem Seitenwechsel agierte der SV Veckenstedt etwas mutiger und schöpfte durch den Anschlusstreffer wieder Hoffnung. Denny Laue versenkte einen Freistoß aus gut 20 Metern unhaltbar in die Maschen. Das Spiel drohte kurzzeitig zu kippen, doch der SC Heudeber erholte sich schnell von dem Gegentreffer. Nur fünf Minuten später war Norman Hartmann nach einem Eckball von Alexander Försterling zur Stelle und schnürte per Kopfball seinen Doppelpack. Fortan übernahm der Tabellenzweite wieder das Zepter, ließ aber wie schon in der ersten Halbzeit sehr gute Möglichkeiten ungenutzt.

Spätestens als sich Veckenstedt durch die unnötige Ampelkarte von Fabian Bollmann dezimierte (74.), waren die letzten Zweifel am Heimsieg ausgeräumt. Schiedsrichter Markus Mende wurde in einem sonst fairen Nordharzderby eine tadellose Leistung bescheinigt. Durch diese Niederlage steckt der SV Fortschritt weiter im Tabellenkeller fest.

SC 1919 Heudeber: Hoffmeister - Fichtner, Mex, Nippert, Krause, Öhlmann, Försterling, Hamann (63. Marcel Wiedenbach), Perplies, N. Hartmann, Gust (78. R. Hartmann);

SV Fortschritt Veckenstedt: Weiß - Bollmann, Kilian (75. Seiler), T. Laue, Nehrkorn, Behm, D. Laue, Löppen (61. Hasenbalg), Keye, Golz, Schönfelder (82. Martini);

Torfolge: 1:0 Dominik Gust (20.), 2:0 Norman Hartmann (22.), 2:1 Denny Laue (57.), 3:1 Norman Hartmann (62.); Schiedsrichter: Markus Mende (Elbingerode); Zuschauer: 65; bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Fabian Bollmann (SV Veckenstedt, 74.)