Fußball l Wanzleben (sbr) Nach einer frühen 1:0-Führung hat sich Empor Wanzleben in der Fußball-Kreisoberliga-Partie gegen den ISV Haldensleben noch mit 1:3 geschlagen geben müssen. Die Gäste waren die eindeutig bessere Mannschaft, wollten den Sieg einfach mehr.

Oliver Feldheim hatte die Gastgeber bereits in der fünften Minute vom Strafstoßpunk in Führung gebracht. Doch zur Pause hatte der Tabellenachte den Rückstand schon egalisiert. In Halbzeit zwei schlug Torjäger Jens Meyenkoth noch zwei weitere Male zu, so dass der ISV die Punkte entführte. Die Wanzleber halten Platz zwei trotz dieser Niederlage, da auch der SVI II verlor.

BW Wanzleben: Mewes - Wiegel, Weidling, Liehr, Wallborn (62. Schröder), Zeppernick (78. Hellrung), M. Feldheim, Elling, O. Feldheim, Pinkernelle, Töpfer

ISV Haldensleben: Wiese - Gandert (32. Michaelis), Jacobs, Tiedge (78. Bröckel), R. Jacobs, Meyenkoth, Kiele, Hellwig, Noack, Püschel, Tapsoba

Torfolge: 1:0 O. Feldheim (5./FE), 1:1, 1:2, 1:3 Meyenkoth (14., 58., 68.)

Schiedsrichter: Daniel Schlüter, Frank Geßner, Kurt Schröder; Zuschauer: 68