Fußball l Erxleben (msm) Am Sonntag um 14 Uhr steht das Finale im Kreispokal der Fußballerinnen auf dem Programm. Der SSV Stern Elbeu trifft dabei in Erxleben auf die SG Empor Klein Wanzleben. Damit kommt es zum schnellen Wiedersehen, denn erst am 1. Mai setzten sich die Elbeuer Frauen daheim im Nachhol-Punktspiel klar 3:0 durch.

Auch im Cupfinale scheinen die Sterne favorisiert. Doch so einfach dürfte die Angelegenheit für den Titelverteidiger wohl nicht werden. Zum Rückrundenstart hat sich das Team von Trainer Christian Glanz personell verstärkt. Mit Sandra Jäger und Christine Rosseck wechselten zwei Akteure zu Empor, die im Vorjahr in der Landesliga für den SV Hötensleben agierten. Zudem mischt Anke Hellrung nach einer Pause inzwischen wieder mit. Die Partie leitet Schiedsrichter Heiko Stapel aus Wefensleben. Auf dem Weg ins Finale setzte sich Elbeu 2:1 nach Verlängerung bei Grün-Weiß Süplingen und 5:0 zu Hause gegen Grün-Weiß Dahlenwarsleben durch.

Die Klein Wanzleberinnen behielten jeweils daheim mit 3:1 gegen Grün-Weiß Potzehne und mit 1:0 gegen den TSV Völpke sowie mit 4:1 beim Bebertaler SV die Oberhand.