Lübs (sza) l Kreisoberligist VfL Gehrden ist seinen Zielen zum Greifen nah, denn er besiegte am Samstag den Stegelitzer SV mit 2:0 (2:0).

Der VfL tat sich schwer gegen die gut spielenden Gäste. Ein Doppelpack von Torjäger Lars Günther in der 23. und 25. Minute brachte eine 2:0-Führung, die dann auch den Endstand bedeutete.

"Ich hatte nicht mehr erwartet", sagte VfL-Trainer Andreas Schunke, der am Ende zufrieden war. Stegelitz hat gut gespielt und auch gute Chancen gehabt. Sie haben ja immer nur knapp verloren", sagte er und fügte an: "Wir haben in Halbzeit zwei schlecht gespielt, aber am Ende haben wir gewonnen und unsere Ziele, Platz drei und 50 Punkte, nicht aus den Augen verloren."