Gommern (tza). Gestern schaffte die dritte Herren-Mannschaft des SKV Rot-Weiß Zerbst in Gommern in der Kegel-Kreisliga einen wichtigen Auswärtserfolg. Gegen die Gommeraner Eintracht gab einen 2425:2215-Kantersieg.

Die soliden Leistungen der Zerbster Hannes Bräse (377) und Gerhard Friedrich (390) brachten die Gastgeber bereits im Startpaar auf die Verliererstraße. Bernd Tepper (368) und Stefan Seluga (327) konnten den klaren 72-Kegel-Vorsprung nicht verhindern.

Als im Mittelblock Teamchef Dieter Engelhardt (399) und vor allem der Tagesbeste, Hans-Joachim Krebs (438), den Abstand gegen Tino Jackl (395) und Stefan Ebert (385) auf 129 Kegel ausbauten, war das Spiel praktisch entschieden. Krebs holte sich nicht nur bei seinen Mannschaftskameraden "Szenenapplaus" für tolle 161 Kegel im Abräumen ab.

Das Schlusspaar Klaus Bräse (399) und Frank Richter (422) brachte gegen Holger Schubert und René Anders (beide 370) den am Ende überlegenen Sieg mit einem Abstand von 210 Kegeln sicher nach Hause.

Mit diesem Erfolg mischt die Engelhardt-Truppe weiter an der Tabellenspitze der Kreisliga mit.