Dessau/Zerbst (gar/sza) l Am Mittwoch-Nachmittag wurden im Dessau-Roßlauer Autohaus Lauenroth die Paarungen der ersten Runde in den beiden Pokalwettbewerben des KFV Anhalt unter der Leitung des neuen Pokalansetzers Mario Pinkert ausgelost. Als Glücksboten fungierten Frank Lauenroth (Autohaus) und Jürgen Hoppe (Vertreter der Köthener Brauerei).

Zuerst wurden die Paarungen im "Autohaus Lauenroth-Pokal" ausgelost. Hier wurde nur eine Begegnung gelost, die anderen Vereine haben in der ersten Runde ein Freilos.

Gelost wurde die Partie FSG Jeber-Bergfrieden/Serno II gegen die FSG Walternienburg/Güterglück II.

Bei der Auslosung für die Spiele um den "Köthener-Brauerei-Cup" wurden acht Paarungen gelost. Acht Vereine zogen ein Freilos, darunter auch der Pokalverteidiger SC Vorfläming Nedlitz.

Unter den gelosten Begegnungen ragt mit Sicherheit die des Landesklasse-Absteigers Germania Roßlau gegen die SG Blau-Weiß Klieken heraus.

Landesklasse-Vertreter haben auch die SG Blau-Weiß Dessau (ESV Lok Dessau) und die FSG Steutz/Leps mit dem TSV Rot-Weiß Zerbst zu Gast. Auf dieses spannende Derby auf dem Steutzer Sportplatz dürfen sich die Fans freuen, auch wenn die Zerbster klarer Favorit sind.

Spannung versprechen mit Sicherheit die direkten Kreis- oberliga-Duelle zwischen der SG Abus Dessau und der SG Waldersee/Vockerode, des TuS Kochstedt gegen den Dessauer SV 97, der FSG Walternienburg/Güterglück gegen Blau-Rot Coswig und der FSG Jeber-Bergfrieden/Serno gegen die neue FSG Vorfläming.

Gespielt wird am 16. August um 15 Uhr. Die Partie der SG Abus Dessau gegen die SG Waldersee/Vockerode findet am 17. August um 14 Uhr statt.

Am 16. August steigt außerdem noch ein Highlight auf dem Sportplatz "Tannenheger" in Dessau. Dort wird das Spiel um den "Reiseland Supercup", wo der Kreispokalsieger SC Vorfläming Nedlitz und der Kreismeister SV Chemie Rodleben aufeinander treffen.