Zerbst l Ein ereignisreiches Jahr neigt sich für die Mitglieder der Abteilung Judo des PSV Anhalt-Zerbst dem Ende zu. Nach vielen Aktivitäten, wie zum Beispiel dem traditionellen Sommerlager in Rodleben, Wettkämpfen, Fortbildungen und Festumzug zum Bollenmarkt, wurde ein weiterer Höhepunkt gesetzt.

Trainer stolz auf Leistungen ihrer Judo-Kids

Am vergangenen 2. Advent nahmen fast 30 Kinder und Jugendliche an einer zusätzlichen Trainingseinheit in der Sporthalle Loburg teil, um sich auf die bevorstehende Gürtel-Prüfung vorzubereiten. Am darauffolgenden Dienstag stand dann die Prüfung der kleinen und großen Judokas im Alter von sechs bis 22 Jahren an.

Unter den Augen des aus Köthen angereisten Prüfers Jürgen Kümpfel, Träger des 4. Dan, mussten alle Judokas die erforderlichen Würfe und Festhalten vom weiß-gelben (Anfänger) bis zum blauen Gürtel (vorletzter Schüler-Grad) zeigen.

Ein besonderes Highlight waren an diesem Tag die Prüfungen zum grünen und zum blauen Gürtel, da hier die Selbstverteidigung im Vordergrund stand.

Alle 28 Prüflinge dürfen sich nun den nächsthöheren Gürtel umbinden. Intensives Training und Schweiß in der Vorbereitung haben sich gelohnt. Alle Trainer sind stolz auf die Leistungen ihrer Judo-Kids und möchten an dieser Stelle erwähnen, dass Judo als klassische Kampfsportart das Selbstbewusstsein, Disziplin, Sozialkompetenz und Beweglichkeit besonders bei Kindern fördert.

Kinder, Jugendliche und interessierte Erwachsene sind zu den Trainingszeiten in Zerbst oder Loburg herzlich willkommen. Telefonische Informationen gibt es unter Telefon (01 75/16 724 45) oder per E-Mail unter judo@psv-anhalt-zerbst.de.