Tangermünde (sza) l In der schnellen Zeit von 2:51,01 Stunden (h) gewann der Magdeburger Sebastian Anselm den 8. Elbdeichmarathon auf der Königsstrecke vor dem Brandenburger Mike Wagner, der ihm nach sieben Minuten (min) über die Ziellinie folgte.

Auch etliche Läufer aus der Region nahmen an diesem "naturbetonten Lauf entlang der Elbe" teil. Es war der zweite Landescuplauf in Sachsen-Anhalt im Novo Nordisk. Einige erreichten tolle Zeiten und vordere Platzierungen.

Start und Ziel waren wie gewohnt am Hafen in der schönen Hansestadt sehr gut besucht. Fast 2 000 Läufer konnten die Veranstalter vom Tangermünder Elbdeichmarathon begrüßen.

Bei guten Laufbedingungen, es herrschten sechs bis acht °Celsius am morgen, hatten die Athleten doch mit stürmischem Wind zu kämpfen. "Bis Kilometer (km) sieben und zwischen dem 14. und 18. km herrschte heftiger Gegenwind", erzählte Uwe Scherz vom TSV Rot-Weiß Zerbst, der gemeinsam mit Frank Krejcik aus Roßlau den Halbmarathon (21,1km) bewältigte. Beide kamen in ihren Altersklassen (AK) auf einen tollen dritten Platz.

Die Strecke war vom Geläuf her abwechslungsreich. Bis zum Verlassen der Stadt Tangermünde war es Asphalt. Dann wechselten die Untergründe ab. Durch die Orte Buch und Bölsdorf ging es zurück auf dem Elbdeich nach Tangermünde. Die Läufer wurden unterwegs alle vier bis fünf km gut verpflegt. Jeder, der das Ziel erreicht hatte, wurde mit einer Medaille belohnt.

Neben dem Halbmarathon, der 715 Starter anlockte, wurden die Strecken über zehn km (727 Starter) und der Marathon (42,195 km, 111) angeboten. Beim AOK-Schülerlauf nahmen über 50 Kinder teil. Am AOK-Kinderlauf über 60.

Bei den zehn km konnte sich Dieter Scherz (TSV Rot-Weiß Zerbst) in der AK M75 in einer Zeit von 1:02,48 h den zweiten Platz sichern. Knapp am Podestplatz schrammte Günter Ritzmann (LG Grün-Weiß Zerbst) vorbei. Er kam in der AK M55 auf einen guten vierten Rang.

Auch die Leistungen aller weiteren Teilnehmer sind bemerkenswert und verdienen allen Respekt.

Nun steht für die meisten Läufer und Läuferinnen der Region bereits morgen mit dem Barmer-Crosslauf in Zerbst, den die Abteilung Sommerbiathlon der Schützengilde Zerbst um Reinhard Glöckner veranstaltet, der nächste Lauf-Höhepunkt an. Einige werden dann am Samstag beim dritten Landescuplauf, dem 24. Naumburger Citylauf, der als Landesmeisterschaft Straße in die Wertung geht, dabei sein.

Und für Uwe und Yvonne Scherz steht am Wochenende beim Hannover-Marathon die nächste Herausforderung vor der Tür.

Ergebnisse (Auswahl)

Halbmarathon (21,1 km)

ZeitAK-Pl.Ges.-Pl.

Frank Krejcik, Roßlau1:26,37 h3. M4516. Uwe Scherz, TSV Zerbst1:30,54 h3. M5033.

10 km

Cornelia Krejcik, Roßlau1:02,34 h33. M45170. Yvonne Scherz, Zerbst1:00,39 h24. W45136. Dieter Scherz, TSV Zerbst1:02,48 h2. M75331. Reno Scheer, GW Zerbst46:44 min14. M4567. Günther Ritmann GW Ze.48:26 min4. M55104. Dietmar Lehmann GW Ze.1:26,05 h27. M55378.

Alle Ergebnisse unter: www.elbdeichmarathon.de