Termine

22. Februar, 13.30 Uhr: FCM - Berliner AK

2. März, 13.30 Uhr: Germania Halberstadt - FCM

8. März, 13.30 Uhr: FCM - Union Berlin II

16. März, 13.30 Uhr: Carl Zeiss Jena - FCM

23. März, 13.30 Uhr: FCM - Optik Rathenow

30. März, 13.30 Uhr: TSG Neustrelitz - FCM

Magdeburg l "Es gibt bei uns keinen Konkurrenzkampf", relativiert FCM-Kapitän Marius Sowislo die Aussage von Trainer Andreas Petersen, mit dem Neuzugang Christoph Siefkes und der Genesung aller Verletzter (bis auf Stephan Neumann) sei der Konkurrenzkampf ausgebrochen. "Hier ist kein Zickenkrieg. Wir betreiben einen Männersport. Da versucht natürlich jeder, sich zu zeigen und sein Bestes zu geben. Das Klima in unserer Mannschaft ist aber dadurch gekennzeichnet, dass man einander hilft und nicht gegeneinander arbeitet."

Ohnehin, so der 31-Jährige, sei die Zeit der Saisonvorbereitung für einen Fußballer die härteste. Angesichts der Witterung hatte Petersen das gestrige Training in die Leichtathletikhalle gleich neben der MDCC-Arena verlegt. Schnelligkeitsausdauer stand auf dem Programm. 22 FCM-Kicker liefen 400 m, 600 m und 800 m in mehreren Serien. Wieder einigermaßen bei Puste, entfuhr es einem klitschnass geschwitzten Sowislo lachend: "Ich hätte lieber draußen trainiert." Einen Ball sahen die FCM-Spieler gestern nur aus der Ferne ...

Der Nordostdeutsche Fußball-Verband veröffentlichte am Mittwoch die Termine der ersten sechs Regionalliga-Spieltage nach der Winterpause. Der FCM startet demzufolge bereits am Sonnabend, dem 22. Februar, mit dem Heimspiel gegen den Berliner AK. Eine Woche darauf geht es zum Sachsen-Anhalt-Derby bei Germania Halberstadt.