Magdeburg/Möser l Standesgemäßer Saisoneinstand des SC Magdeburg beim traditionellen Fußball-Kick in Möser: Vor rund 570 Zuschauern kickte die um Neu-Trainer Geir Sveinsson formierte Mannschaft des Handball-Erstligisten die Alten Herren von der TSG Grün-Weiß Möser mit einem souveränen 7:0 (4:0)-Erfolg an die Wand.

In einer total verregneten ersten Halbzeit im Waldstadion konnten sich wie beim 10:0-Kantersieg im Vorjahr die alten Fußball-Hasen Bartosz Jurecki, Yves Grafenhorst (je 2) erneut als Torschützen auszeichen. Auch Robert Weber steuerte einen Treffer bei. Ende der zweiten Hälfte kamen dann auch die "Neuen" zum Zuge. Zunächst traf der fußballerisch stark auftrumpfende Norweger Espen Lie Hansen zum 6:0, den Sack zum 7:0 machte Jannick Green zu. Der Däne hatte seinen angestammten Platz im Tor an Andreas Rojewski abgetreten, der gemeinsam mit Dario Quenstedt den Kasten blitzsauber hielt.

Dass die Jungs nach den beiden intensiven Krafteinheiten am Freitag-Nachmittag und Samstag-Früh im Magdeburger "Crossfit"-Studio mit "ein bisschen mit schweren Beinen zu kämpfen hatten", war auch dem seit kurzem ortsansässigen Trainer Geir Sveinsson natürlich nicht verborgen geblieben. Dennoch zeigte sich der Isländer mit dem Auftritt der Mannschaft vor seinen Haustür "sehr zufrieden", zumal sich keiner ernsthaft verletzt habe.

Am heutigen Montag bricht der SCM zum fünftägigen Trainingslager nach Kienbaum auf. Dort sind nach Aussage von Sveinsson täglich zwei bis drei Trainingseinheiten geplant: "Aber auch das Teambuilding wird eine wichtige Rolle spielen, so ein Traingslager bietet einfach die besten Möglichkeiten, sich noch näher kennenzulernen."