Eisenach (ut/jb) l Handball-Bundesligist SC Magdeburg feierte gestern Abend beim Sparkassen-Cup in Eisenach im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Gegen den SC DHfK Leipzig gelang ein 33:28 (15:14)-Erfolg. Trainer Geir Sveinsson sagte hinterher: "Im großen und ganzen bin ich zufrieden, wenngleich es kein schönes Spiel war."

Robert Weber (8/1), Matthias Musche (6), Jure Natek und Bartosz Jurecki (je 5) waren die besten Werfer für den SCM, der auf harte Gegenwehr stieß - nach 19 Minuten stand es 10:12, nach 46 Minuten 21:21 - und sich erst im Schlussspurt absetzen konnte. Hier tat sich mit Tempogegenstößen vor allem Linksaußen Musche hervor, der nach einer Fußprellung und damit verbundenen Trainingspause bereits wieder gut in Schuss zu sein scheint.

Mit einem deutlichen 37:23 (21:12) gegen den Zweitligisten EHV Aue hatte der SCM seine Mission Titelverteidigung tags zuvor begonnen. Dabei hatten Weber (10), Michael Haaß, Vincent Sohmann und Alexander Saul (je 4) am häufigsten getroffen.

Im zweiten Spiel der Gruppe 2 am Mittwochabend hatte Zweitligist ThSV Eisenach im ligainternen Vergleich mit dem SC DHfK Leipzig einen souveränen 29:25-Erfolg gefeiert.

Eine faustdicke Überraschung hatte es in der Gruppe 1 in Bad Hersfeld gegeben, wo Zweitliga-Aufsteiger HSC Coburg den Erstligisten MT Melsungen mit 33:29 bezwang.