Magdeburg/Halle (dh) | An diesem Sonntag steigt auf der Trogbrücke in Hohenwarthe die 24. Auflage des Städteachters Magdeburg - Halle. Die Ruderer aus der Landeshauptstadt führen in dem Wettbewerb, der erstmals 1991 ausgetragen wurde, mit 12:11. Aber nicht nur die Elitesportler beider Städte treten zum Duell an.

Insgesamt werden sechs Rennen ausgetragen. Nach der Eröffnung um 13.30 Uhr und dem Empfang der WM-Ruderer des Landes messen im ersten Lauf die Landtagsfraktionen der SPD und CDU ihre Kräfte (14.55 Uhr). Außerdem treffen in zwei Prominentenrennen Wirtschaft/Politik und Sport/Förderer aufeinander. Auch die Masterruderer und Universitätsboote beider Städte kämpfen um den Sieg.

Die traditionell vielen Besucher erwartet ein Familienfest mit vielen Angeboten für Kinder und musikalischer Umrahmung.