Katar I Da wird getrommelt und mit der Trompete geblasen. Und natürlich haben die Fans vom einheimischen Emirat Katar auch schmucke Fähnchen und Schals. Nichts Besonderes bei einer Handball-Weltmeisterschaft? Weit gefehlt. Diese Schlachtenbummler hat sich Scheich Tamim bin Hamad al-Thani in Europa eingekauft.

Etwa 60 Handballfans wurden zur Unterstützung des - ebenfalls zusammengekauften - Katar-Teams in Spanien "erworben". Flug, Hotel und Eintritt hat der Scheich bezahlt, damit sie Katar zujubeln. Diese "Leiharbeiter" gehören normalerweise zum spanischen Verein Ciudad Entcantada aus Cuenca, einer kleinen Stadt östlich von Madrid. Lustig ist: Nächsten Mittwoch spielt Katar gegen Spanien. Aber sicherlich zahlt der Scheich seinem Fanblock an diesem Tag noch eine Erschwerniszulage.

Schwedens Kapitän Tobias Karlsson (SG Flensburg-Handewitt) kommentierte laut Tageszeitung "Die Welt" den Fanimport mit deutlichen Worten: "Das ist krank!" Dem ist nichts hinzuzufügen.