Magdeburg (kr). Die Schwimmer des SCM beendeten am Sonnabend die Wettbewerbe der 1. Bundesliga mit Platz 7. Das im Vorjahr aus der Eliteliga abgestiegende SCM-Frauen-Team schaffte nach einjähriger Pause mit einem überlegenen ersten Platz in der 2. Liga den direkten Aufstieg.

Nach der Vorrunde vor einer Woche noch auf Rang zehn liegend, verbesserten sich die Männer des SCM, bei denen der zweifache Vizeweltmeister Helge Meeuw diesmal eingesetzt wurde, sogar noch um drei Ränge. "Helge Meeuw, Christian Kubusch und Leif-marten Krüger waren unsere Leistungsträger, doch alle acht eingesetzten Athleten konnten sich gegenüber dem Vorkampf weiter verbessern", resümmierte SCM-Trainer Bernd Henneberg.

Paula Beyer, Franziska Hentke, Johanna Friedrich, Lena Kellerstraß und Aliena Schmidtke führten das Frauen-Team des SCM in überzeugender Manier zurück in die erste Bundesliga.

Deutscher Meister wurde bei den Männern und den Frauen wie erwartet die favorisierte SG Essen.