Magdeburg (ut). Heute nimmt Fußball-Regionalligist 1. FC Magdeburg am ersten von insgesamt drei Hallenturnieren teil. Dabei spielt der Club beim 17. Hallencup des TFV (Thüringer Fußball-Verband) in der Erfurter Messehalle (Beginn 18 Uhr) gegen so namhafte Teams wie Gastgeber Rot-Weiß, Carl Zeiss Jena, ZFC Meuselwitz und FC Sachsen Leipzig.

Am Sonntag sind die Elbestädter dann in der Wiedigsburghalle des FSV Wacker Nordhausen aktiv, wo ab 13.30 Uhr der Tele-Fun-Cup ausgespielt wird. Hier sind sieben Teams am Start. Erneut trifft der FCM auf Sachsen Leipzig und ferner auf Wacker Nordhausen, Union Mühlhausen (beide Landesliga Thüringen), VfB Sangerhausen (Verbandsliga), LSG BW Großwechsungen (Landesklasse Thüringen) und den holländischen Hallenmeister von 2007, FC t‘Hoekje Oldenzaal.

Eingebettet sind die beiden Turniere in ein Mini-Trainingslager mit zwei Übernachtungen in Halberstadt und einem Ski-Langlauf in Schierke. Trainer Ruud Kaiser: "Für mich stehen aber nicht nur teambildende Maßnahmen im Vordergrund, sondern natürlich ebenso intensives Training. Wichtig ist vor allem, dass die Mannschaft drei Tage zusammen ist. Am Sonntag nach dem Turnier in Nordhausen geht es wieder zurück nach Magdeburg."

Allerdings sind nicht alle Mann an Bord. Kaiser: "Philip Saalbach musste sich einer Zeh-OP unterziehen, fällt eine Woche aus. Ferner fehlen grippekrank Daniel Bauer, Denis Wolf und Patrick Bartsch. Alle drei erwarte ich aber am Montag zum Training zurück."