Köln (dpa). Der VfL Bochum gerät immer tiefer in den Abstiegssog. Der Tabellen-15. verlor gestern Abend nach schwacher Leistung beim 1. FC Köln mit 0:2 (0:1) und wartet nun bereits seit neun Partien auf einen Sieg. Vor 46 000 Zuschauern traf Zoran Tosic (15. Minute/78.) mit einem Doppelpack zum verdienten FC-Erfolg.

Nach dem erneuten Rückschlag droht dem VfL heute der Absturz auf den Relegationsplatz der Fußball-Bundesliga, sollte Hannover 96 als 16. beim FC Bayern München mindestens einen Punkt holen. Dank des ersten Heimsiegs in diesem Jahr haben sich die Kölner endgültig von allen Abstiegssorgen befreit.

Bochums Trainer Heiko Herrlich setzte nach dem Saison-Aus von Christoph Dabrowski (Anriss der Achillessehne) überraschend auf Patrick Fabian im defensiven Mittelfeld. "Er ist kopfballstark und wird seine Sache gut machen", begründete der VfL-Coach vor dem Anpfiff das Saisondebüt des gelernten Innenverteidigers. Nach dem 1:2 gegen den Hamburger SV in der Vorwoche rückte zudem der Österreicher Christian Fuchs für Lewis Holtby in die Startelf.

Bochum startete engagiert in die zweite Halbzeit, VfL-Chancen blieben aber Mangelware. Erst nach 62 Minuten kam der Ball das erste Mal auf das FC-Tor: Den Freistoß von Fuchs aus gut 30 Metern hielt Mondragon jedoch ohne Mühe. Nach Doppelpass mit Podolski krönte Tosic dann seine Leistung. Die Leihgabe von Manchester United erzielte in der 78. Minute sein viertes Saisontor.