Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 02.02.2010 23:00:00
Die Wetterkapriolen machen derzeit den Fußballvereinen arg zu schaffen. Auch Regionalligist 1. FC Magdeburg muss weiter improvisieren. So wurde gestern das für Sonnabend angesetzte Landespokal-Achtelfinale bei GW Wolfen erneut abgesagt. Dagegen soll heute (15 Uhr, Nebenplatz MDCC-Arena auf Kunstrasen) der Test gegen den NOFV-Oberligisten Torgelower SV Greif stattfinden.

Magdeburg. Nach dem einwöchigen Trainingslager in Portugal (Chefcoach Steffen Baumgart: "Ein Lob an die Jungs, die hervorragend mitgezogen haben") schlagen sich die FCM-Kicker seit gestern wieder mit den widrigen Platzverhältnissen herum. "Wir versuchen, uns jetzt den nötigen Feinschliff zu holen, nachdem wir zuvor im Läuferischen intensiv gearbeitet haben. Aber so einfach ist das nicht. Es fehlt der Rhythmus", sagte Baumgart, der sich trotzdem freut, wieder in Deutschland zu sein: "Eine Woche Trainingslager hat gereicht."

Der 38-Jährige bedauerte zwar den Ausfall des Pokalspiels in Wolfen, hatte damit aber schon gerechnet: "So ganz überraschend kam die Absage nicht. Wir werden uns jetzt bemühen, fürs Wochenende kurzfristig einen Ersatzgegner für ein weiteres Testspiel zu finden."

Doch das hartnäckige Winterwetter ist nicht Baumgarts einzige Sorge. Zahlreiche Verletzungen (René Gewelke, Maximilian Watzka, Silvio Bankert) machen dem Trainer zusätzlich zu schaffen. Ferner steht der wiedergenesene Denis Wolf unter besonderer Beobachtung: "Er hat gut trainiert, aber eben lange ausgesetzt. Ich werde weiterhin ein Auge auf ihn werfen."

Baumgart tröstet sich damit, dass es anderen Mannschaften momentan nicht besser ergeht ("Es ist für alle sehr schwierig, den derzeitigen Leistungsstand einzuschätzen") und nimmt dann auch ein wenig den Aberglauben zu Hilfe: "Wir hatten im Sommer zwar eine gute Vorbereitung, dann aber nicht die gewünschten Resultate. Ich hätte nichts dagegen, wenn es jetzt bei uns genau umgekehrt laufen würde."