Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 08.02.2010 23:00:00
Elbingerode. Wie schon im abgelaufenen Jahr 2009 nahmen die Skisportler aus Sachsen-Anhalt auch in diesem Jahr auf Einladung des sächsischen Kultusministeriums an den Landesmeisterschaften im Ski-Langlauf der Sachsen in Sayda teil. Hier wollten sie sich für das Bundesfinale in Oberhof qualifizieren und den Landesmeistertitel, den die Elbingeröder Bodfeldschule im letzten Jahr zum ersten Male errang, verteidigen. Dies sollte auch in bester Manier gelingen.

Schlechte Witterung: Staffel wurde verkürzt

Die Harzer Delegation mit Heike Osterwald, Julia Busch, Johanna Richter, Selina Ladewig, Stephanie Jesse und Lisa Jung machte sich am frühen Mittwochmorgen per Bus auf den Weg nach Sachsen. Schon am ersten Wettkampftag liefen die Mädchen im Fünf-Kilometer-Einzellauf in der klassischen und Skatingtechnik eine halbe Stunde Vorsprung heraus. Dabei glänzten besonders Stephanie Jesse mit der zweiten und Julia Busch mit der sechsten Zeit aller "Nichtsportschulen" bei den Mädchen. Diese Platzierungen sind auch nicht hoch genug einzuschätzen, da beide zudem schneller als alle startenden Jungen aus Sachsen-Anhalt waren.

Am nächsten Tag sollte der Vorsprung in der dreimal Fünf-Kilometer-Staffel verteidigt werden. Lief man am ersten Wettkampftag bei Temperaturen von bis zu minus elf Grad Celsius und besten Bedingungen, hatte es über Nacht 15 Zentimeter Neuschnee gegeben, und der Wind hatte merklich aufgefrischt. Die Organisatoren der Veranstaltung entschieden sich dazu, die Staffel wegen der widrigen Witterungsverhältnisse auf eine Runde und somit auf dreimal 2,5 Kilometer zu verkürzen.

Da Stephanie Jesse an diesem Tag etwas kränkelte, wurde die Elbingeröder Staffel mit Heike Osterwald, Lisa Jung und Julia Busch etwas umgestellt. Das Wichtigste war schließlich, die Staffel sicher ins Ziel laufen zu lassen und den eigentlich großen Vorsprung auf die Verfolger zu verteidigten. Diese Taktik sollte am Ende aufgehen, so dass der Lohn dafür letztendlich der erneute Landesmeistertitel in der Disziplin Skilanglauf des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" war.

Jetzt sind die Mädchen bereits voller Vorfreude auf das Bundesfinale, welches vom 1. bis 5. März 2010 in Oberhof stattfindet. Mit ihrer tollen Leistung in Sayda haben sich die Harzer Mädchen dafür qualifiziert. Ihre Zielstellung formulierten die Schülerinnen schon einmal vorab: "Wir wollen wieder so ein gutes Ergebnis erzielen".