Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 22.02.2010 23:00:00
Ilsenburg (ige). Rennrodler des hessischen Vereins TSV Graßellenbach und der drei Rennrodelvereine aus Sachsen-Anhalt (BRC Ilsenburg, RC Blankenburg und Schierker RBV) wetteiferten bei den Harzmeisterschaften auf der Oberhofer Kunsteisbahn um gute Zeiten und Platzierungen. Bei minus 5 °C und leichtem Schneefall wurden drei Trainings- und zwei Rennläufe durchgeführt.

Die beiden Schierker Nachwuchstalente Sophie Spillecke und Pauline Weidlich überzeugten dabei mit sehr guten Leistungen und fuhren im Oberhofer Eiskanal schnellere Zeiten als die gleichaltrigen Jungen. Erstmals startete der fünfjährige Marcus Hartmann aus Tanne, der mit seinen Ergebnissen aber noch nicht in die offizielle Wertung kam.

Den letzten Test vor den Deutschen Meisterschaften der Jugend B, die auf der gleichen Bahn ausgetragen werden, nutzte Sabrina Horter vom BRC Ilsenburg hervorragend. Die 13-jährige Rennrodlerin überzeugte bei der Generalprobe mit ausgeglichenen Trainings- und Rennläufen und konnte sich als einzige Starterin aus Sachsen-Anhalt für den Saisonhöhepunkt in Oberhof qualifizieren.

In der Damenklasse gab die ehemalige Skeleton-Pilotin Stefanie Eggert vom BRC Ilsenburg nach langjähriger Pause ein erfolgreiches Comeback im Rennrodeln, auch Vater Jens trug sich in der Seniorenklasse C in die Siegerliste der Harzmeisterschaften ein. Bei den Senioren D überzeugte einmal mehr Clamens Nagel vom RC Blankenburg. Er siegte mit der besten Zeit von der obersten Starthöhe des Wettkampftages.