Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 23.02.2010 23:00:00
Wernigerode (fbo). In der Handball-Bezirksliga entschied der HV Wernigerode II die Partie gegen die SpG Thale/Westerhausen II deutlich und ungefährdet mit 30:23 (16:8) für sich.

Das erste Tor gehörte den Thalensern, die letztmalig beim 1:2 vorne lagen. Fortan übernahm die Sieben von Holger Aberspach das Heft des Handelns und zog schnell davon (8:4, 13:5). Bereits zum Ende der ersten Hälfte deutete sich eine Entscheidung an. Beim 16:8-Pausenstand hatten die Gastgeber doppelt so viele Tore geworfen wie die SpG. Nach dem Seitenwechsel gab der HVW-Coach allen Akteuren Einsatzzeiten. Das sollte sich bemerkbar machen, denn Thale ließ sich nicht abschütteln und traf selbst erfolgreich. Am Ende hatten die Gäste die zweite Halbzeit mit 15:14 gewonnen, das Spiel aber dennoch klar mit 23:30 verloren. Trainer Aberspach: "Mit der zweiten Hälfte bin ich nicht zufrieden. Wollen sich die Spieler von der Reservebank anbieten, muss einfach mehr kommen."

HVW II: Konstabel, Zajac – Schedlbauer (1), Jahn (1), Blenke (3), Schmidt (3), Meseck (6), Schulze (1), Göbel (4), Erdmann (4), Zapf (2), Weber (5).