Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 25.02.2010 23:00:00
Wernigerode (mvo/fbo). Das Jahr 2010 begann für die Unihockey-Mannschaften Red Devils sehr erfolgreich. Nicht nur, dass die Abteilung des WSV Rot-Weiß die Marke von 200 Mitgliedern anvisiert, auch die aktuellen Ergebnisse und vorderen Positionen in allen Ligen sind Beweis für eine positive Zwischenbilanz.

Im Herrenbereich ist das Bundesligateam auf dem besten Weg in die Playoffs. Sollte dieses Vorhaben schließlich gelingen, wäre es die erste Playoff-Teilnahme in der noch jungen Vereinsgeschichte. In der zweiten und dritten Herrenmannschaft wurden und werden leistungssportliche Strukturen aufgebaut, die in Zukunft weitere Talente für das Bundesligateam hervorbringen sollen. Beide Mannschaften haben sich bereits für die diesjährigen Playoffs qualifiziert.

Auch der Nachwuchsbereich schlug in dieser Saison wieder einen erfolgreichen Weg ein. Die U 15-Junioren kämpfen auf dem Großfeld noch um den Einzug in die Playoffs, dieser ist auf dem Kleinfeld bereits gesichert. In der Altersklasse U 13 wird die erste teuflische Garde ebenfalls in die Playoffs einziehen, in der U 11 und U 9 werden die Devils sogar mit zwei Mannschaften vertreten sein.

Im Mädchen- bzw. Damenbereich gibt es aktuell ebenfalls eine positive Entwicklung zu vermelden. Die Mädchenmannschaft rangiert aktuell in der U 13 Regionalliga auf Rang zwei. Im Damenbereich formiert sich eine Mannschaft, die eventuell in der kommenden Saison im Kleinfeld-Spielbetrieb starten könnte.

Auch die Senioren erfreuen sich an Mitgliederzuwachs. In der Regel jagen 15 bis 20 "Old Devils" den kleinen Lochball wöchentlich durch die Halle. Im gemeinsam Mit- und Gegeneinander haben zahlreiche Damen und Herren - zum Teil Eltern der Spielerinnen und Spieler - jede Menge Spaß. Mittlerweile werden die ersten Turnierteilnahmen ins Visier genommen. Nun gilt es den Verein weiter zu strukturieren, professionell zu organisieren und für die Zukunft vorzubereiten. Hier soll die jährliche Teilnahme an den Playoffs und mittelfristig der Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Herrenbereich anvisiert werden. Da Unihockey (Floorball) schon bald ins olympische Programm aufgenommen werden soll, gilt es, den richtigen Weg einzuschlagen, damit in Zukunft vielleicht teuflische Talente für Deutschland bei Olympia vertreten sind.