Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 21.03.2010 23:00:00
Ilsenburg (ige). Pflichtauf- gabe mit Bravour erfüllt, so dürfte das Fazit der Interimstrainer Werner Dallmann und Steffen Bohun nach dem Auswärtsspiel des Handball-Verbandsligisten HV Ilsenburg beim Tabellenletzten SV Irxleben II ausgefallen sein. Die Ilsestädter siegten bei der Oberliga-Reserve des SVI mit 40:20 und feierten damit ihren höchsten Auswärtssieg der Saison.

Zum Auftakt des Punktspiel-Doppelpacks dominierten die Ilsenburger von Beginn an das Geschehen. Über die Stationen 4:1 und 10:3 sorgten sie bereits bis zur Pause mit einer 20:8-Führung für klare Verhältnisse. Gegen einen schwachen Gegner beherrschte der HVI auch nach Wiederanpfiff eindeutig das Geschehen und baute die Führung schnell auf 28:11 aus. In der Schlussphase wurde dann munter durchgewechselt. Im Hinblick auf die Doppelbelastung mit dem gestrigen Nahholspiel gegen Glinde sollten die Kräfte etwas geschont werden. Dennoch bauten die Ilsenburger ihre Führung weiter aus. Am Ende des Spiels zeigte die Anzeigetafel einen klaren 20-Tore-Vorsprung.

Nach dem klaren 46:20-Sieg im Hinspiel gerieten die Irxlebener nun auch in heimischer Halle arg unter die Räder. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg sogar noch höher ausfallen können. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten Matthias Eckardt, Florian Fahrtmann (jeweils 7 Tore) und Martin Kays (6 Treffer) als beste Werfer heraus.

HV Ilsenburg: Tischmeyer, Homann - Dallmann (5), Eckardt (7), Fahrtmann (7), Reuner (2), Glage (3), Kausch (4), Kays (6), Stecker (4), Kunze (2), Drechsler.