Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 28.03.2010 22:00:00
Blankenburg (fbo). Eine deutliche 0:4-Heimniederlage kassierte der Blankenburger FV gegen die SG Handwerk Magdeburg. Damit bleiben die Blütenstädter weiter im Tabellenkeller. In Sachen Chancenverwertung zeigten sich die Gäste abgezockter und hatten in Form von Kaschlaw (20.), Bauer (35.), Francke(70.) und Bele (73.) treffsichere Schützen in ihren Reihen.

Auf dem Kunstrasenplatz spielte die SG aus einer sicheren Deckung heraus und lies den Blankenburgern wenig Raum zur Entfaltung. Die Gästeführung fiel nach einem 25 Meter-Freistoß. Die Handwerker blieben danach am Drücker und erhöhten 15 Minuten später auf 2:0. Von den Blankenburger war bis dato nichts mehr zu sehen, so dass die Gäste mit dieser Führung in die Pause gingen.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich zunächst Blankenburg wacher. Zwei Standards blieben aber ungenutzt. Die Magdeburger waren in dieser Phase deutlich passiver, überstanden aber die Drangphase der Wiedenbach-Elf. Die Entscheidung fiel dann in der 70. Minute: Keeper Lüttich konnte den Ball nicht festhalten und die Gäste setzten nach und erhöhten auf 3:0. Die Einsatzfreude der Blankenburger hatte unter diesem weiteren Gegentreffer etwas gelitten. Für die Landeshauptstädter ergaben sich weitere gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Bele (73.) per Kopf nach einem Freistoß. blankenburg blieb am Ende tor- und punktlos. Handwerk dagegen sammelte Punkte gegen den Abstieg.

Blankenburger FV: Lüttich - Francke, Kühnel, Neudek, Schmidt, Lehmann, Zobel (60.Winter), Leventyuez, Schreiber (Weidner), Wipperling, Neumann.

Tore: 0:1 Kaschlaw (20.), 0:2 Bauer (35.), 0:3 Francke (70.), 0:4 Bele (73.); Schiedsrichter: Gordon Eckert; Zuschauer: 79.