Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 18.04.2010 22:00:00
Ilsenburg (ige). Mit einem 2:2-Unentschieden endete am Freitagabend das Nachholspiel der Fußball-Landesklasse zwischen dem FSV Grün-Weiß Ilsenburg und dem SV Westerhausen. Zwar blieben die Ilsestädter damit auch im sechsten Pflichtspiel des Jahres sieglos, behielten aber wenigstens einen (wenn auch schmeichelhaften) Punkt im heimischen Eichholz.

Die erste Halbzeit des FSV Grün-Weiß glich einer spielerischen Offenbarung. Da die Ilsenburger auch jegliche Aggressivität vermissen ließen, hatte der Gegner erneut leichtes Spiel. Nach einem Pfostentreffer von Marco Michaelis (23.) traf der völlig freistehende Nico Engel eine Minute vor der Pause zur Gästeführung. Zwar traf der SVW-Stürmer das Leder nicht voll, dennoch kullerte es unter FSV-Keeper Sacha Pohl hindurch ins FSV-Gehäuse. Auf der Gegenseite hatten zuvor Pascal Dreher (28.) und Nils Maneke (40.) vielversprechende Chancen zum Führungstreffer augelassen.

Nach Wiederanpfiff präsentierte sich der Gastgeber wesentlich bissiger, die Lücken in der Defensive wurden aber eher noch größer. In der 51. Minute setzte sich Maik Eggert auf der rechten Seite gekonnt durch, Pascal Dreher schob die Kugel mühelos zum Ausgleich ein. Danach hielt Sascha Pohl die Einheimischen im Spiel, mit tollen Paraden gegen Ronny Borchardt und Nico Engel bügelte er die Fehler seiner Vorderleute aus. Auch Guse und Stachowiak verpassten die erneute Gästeführung.

So bedurfte es eines Elfmeters, um die Westerhäuser erneut in die Vorhand zu bringen. Zu allem Überfluss sah Maik Eggert nach einer Notbremse gegen Stephan Arbeiter die Rote Karte. Sören Maulhardt verwandelte den Foulstrafstoß sicher (65.). In Unterzahl und nach einigen Umstellungen gelang Michael John und Dreher mit einer Kopie des ersten Ilsenburger Treffer schließlich noch der Ausgleichstreffer, der aufgrund der zahlreichen Gästechancen sehr glücklich war.

FSV Grün-Weiß Ilsenburg: Pohl - Eggert John, E. Leßmann (ab 46. Bräunel), Brand, Maneke, Treziak (ab 77. Gülzow), Berndt, Dreher, Reuß, Hilcke;

SV 1890 Westerhausen: Elsner - Ullrich, S. Maulhardt, Arbeiter, Zeitzmann, Michaelis, Borchardt, Blum, Stachowiak, Engel, Guse;

Torfolge: 0:1 Nico Engel (44.), 1:1 Pascal Dreher (51.), 1:2 Sören Maulhardt (65. Foulstrafstoß), 2:2 Pascal Dreher (80.); Schiedsrichter: Sven Nilson (Thale); Zuschauer: 102; bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Maik Eggert (Ilsenburg) wegen Notbremse (65.).