Z: Wernigerode ZS: WR PZ: Wernigerode PZS: WR Prio: höchste Priorität IssueDate: 27.04.2010 22:00:00
Wernigerode (ige). Mit einer bedeutenden Änderung wartet der Harzer Radsportclub (HRSC) Wernigerode zu den 13. Wernigeröder Radsporttagen am 8. und 9. Mai auf. Das traditionelle Altstadtrennen wird seinem Namen wieder gerecht und kehrt zur 21. Auflage wieder in die Innenstadt zurück. Um die Attraktivität, insbesondere für die Zuschauer zu erhöhen, rückt der HRSC Wernigerode von der - organisatorisch einfacheren - Variante am Auerhahnring ab.

"Generell war es unser Ziel, mit dem Rennen wieder in die Innenstadt zurück zu kehren. Mit dem Altstadtrennen ist uns der erste Schritt gelungen, wobei mit der Einbeziehung der Tunnels sogar die ,heilige Kuh‘ geschlachtet wurde. Zukünftig soll auch Start und Ziel der Harzrundfahrt und des Harzer Bergpreises wieder in die Innenstadt verlegt werden", so Hans-Jürgen Ullrich, Vereinschef des HRSC Wernigerode. Ein Dankeschön richtete Ullrich bereits im Voraus an die Polizei sowie an das Straßenverkehrsamt und das Ordnungsamt für die tolle Unterstützung.

Der Startschuss zum Kriterium erfolgt in der Albert-Bartels-Straße auf Höhe des Harzer Kultur- und Kongresszen- trums (KiK). Über die Ring- straße (Haltestelle Rendezvous), Gustav-Petri-Straße, Heltauer Platz, Altstadtkreisel und Bahnhofstraße führt die ein Kilometer lange Runde zurück in die Albert-Bartels-Straße. Der Startschuss erfolgt am Sonnabend, 8. Mai, ab 13 Uhr, für die Junioren, die ebenso wie die Senioren im anschließenden Rennen 40 Runden absolvieren müssen. Das Rennen der Kontinentalteams sowie der A/B/C-Klasse über 70 Rennen bildet traditionell den Abschluss des Altstadtrennens.

Der zweite Wettkampftag steht wieder im Zeichen der Harzrundfahrt und des Harzer Bergpreises. Beide Rennen werden wie in den Vorjahren in der Lindenallee gestartet und führen über Blankenburg und Hasselfelde in den Oberharz. Die 62. Harzrundfahrt führt mit zwei Runden im Westharz über Altenau und St. Andreasberg über eine Gesamtstrecke von 188 Kilometern zurück nach Wernigerode. Der Startschuss erfolgt 10 Uhr. Bereits eine halbe Stunde eher setzen sich die Radsportler der B/C-Klasse zum 46. Harzer Bergpreis in Bewegung. Bis zum Abzweig der B 242 (Wiethfelder Chaussee) ist der Streckenverlauf identisch mit dem der Harzrundfahrt, dann schlägt das Feld in Richtung Elend den Rückweg nach Wernigerode ein. Die Streckenlänge beträgt 106 Kilometer. Im Rahmenprogramm werden ab 10.35 Uhr in der Lindenallee die Schülerrennen der Altersklassen U 11, U 13 und U 15 gestartet.